'

Navigation

Forschungseinrichtung

Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID

Einleitung

Eigendarstellung

Logo: Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID

Das Sächsische Institut für die Druckindustrie (SID) wurde 1993 gegründet. Wir sind ein Forschungs- und Entwicklungspartner für den grafischen Maschinenbau, Dienstleister für die grafische und papierverarbeitende Industrie und verstehen uns als Technologietransferstelle innerhalb der Branche, auch über deren Grenzen hinweg. Alleiniger Gesellschafter des Instituts ist der Verein POLYGRAPH Leipzig e.V. Mitglieder des Vereins sind renommierte deutsche und internationale Unternehmen des grafischen Maschinenbaus, Zulieferer für die Druckindustrie und Anwender aus Druck, Weiterverarbeitung, Veredelung und Verpackung.
Unser Ziel ist es, die Unternehmen mit unserem fundierten Know-how zu unterstützen. Mit 25 Mitarbeitern werden Forschungsprojekte aus den unterschiedlichsten Bereichen der Print- und Medienindustrie bearbeitet. Neue Strukturen und Inhalte der Medienbranche zwingen die Unternehmen seit vielen Jahren zu grundlegenden Veränderungen. Das Institut gestaltet diesen Prozess mit und unterstützt die Branche durch Forschung, Technologietransfer sowie die Entwicklung von Prüf- und Messgeräten. Die Einrichtung verfügt zudem über das deutschlandweit einzige durch die DAkkS akkreditierte Prüflabor für Druckqualität und Weiterverarbeitung.
Forschungs- und Entwicklungsaufträge kommen von kleinen und mittelständischen Unternehmen aus ganz Deutschland. Das Institut betreibt außerdem marktvorbereitende Industrieforschung für neue, zukunftsweisende Technologien in der Druckindustrie. Gleichzeitig ist das SID in Projekte der industriellen Gemeinschaftsforschung eingebunden.
Ob Verarbeitungs- und Verfahrenstechnik oder grafischer Maschinenbau: In allen Bereichen ist das SID beständig um die Realisierung wegweisender Lösungen bemüht. Besonders für die Verpackungsproduktion sind Themen wie Aushärtung von UV-Druckfarben und Migration, Tiefziehen von Karton, Bedruckbarkeit verschiedener Materialien oder auch Aufgabenstellungen im Zusammenhang mit Materialrecycling von Interesse.
In Zusammenarbeit mit Druckmaschinenherstellern und Druckereien entwickelt das SID Spezial-Lösungen sowie Mess- und Prüfgeräte für den weltweiten Vertrieb. Das Passer-Messsystem LUCHS ist heute beispielsweise fester Bestandteil bei der Prüfung und Abnahme von Offsetdruckmaschinen wie auch von Flexo- und Digitaldruckanlagen. Die Messgeräte für vielfältige Anwendungen werden von der PITSID GmbH hergestellt und vertrieben.
Praktische Lösungen für den Verpackungsbereich sind zum Beispiel Geräte zur Einstellung von Transport- und Übertragungswalzen in Verarbeitungsmaschinen, zur Ermittlung von Spaltweiten und Abständen oder zur Bestimmung von Öffnungskräften an gesiegelten Verpackungen.
Mit dem akkreditierten Prüflabor für Druckqualität und Weiterverarbeitung verfügt das SID über eine anerkannte Prüfstelle für drucktechnische und weiterverarbeitungstechnische Prüfgrößen. Neben der Prozessoptimierung von der Vorstufe bis zum Druck ist der ProzessStandard Offsetdruck (PSO) ein wirksames Instrument zur Kontrolle aller Einzelschritte in der gesamten Produktionskette von der Datenaufbereitung bis zum gedruckten Endprodukt. Druckereien erhalten nach entsprechender Prüfung durch das SID eine PSO-Konformitätsbescheinigung.
Hinzu kommen Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Prozessorganisation für Druckereien bei der Vorbereitung auf QM- und FSC- bzw. PEFC-Zertifizierungen sowie technische Abnahmen von Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen. Außerdem ist ein öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger im SID tätig.
Speziell für den Verpackungsbereich sind Themen wie die zunehmende Veredelung von Verpackungen, beispielsweise für die Genussmittelindustrie, die Effizienzsteigerung in der Produktion, die Zunahme des Anteils von Digitaldruckprodukten und hochqualitative Druckprodukte, die im Flexodruck hergestellt werden, Schwerpunkte, die in Zukunft eine noch größere Rolle spielen werden.
In diesem Zusammenhang bietet das SID vielfältige Möglichkeiten. Insbesondere sind Prüfungen von Materialeigenschaften und die Kontrolle der Funktionalität bereits heute gefragte Dienstleistungen.
Ob Verarbeitungs- und Verfahrenstechnik oder grafischer Maschinenbau: in allen Bereichen sind wir beständig auf der Suche nach innovativen, wegweisenden Lösungen.

  • Forschungsgebiet: 203 Maschinenbau
  • Spezialisierungen: 203013 Maschinenbau | 203014 Maschinendynamik
  • Forschungsgebiet: 205 Werkstofftechnik
  • Spezialisierungen: 205016 Werkstoffprüfung | 205018 Zellstoff- und Papiertechnik
  • Forschungsgebiet: 207 Umweltingenieurwesen, Angewandte Geowissenschaften
  • Spezialisierungen: 207108 Recycling
  • Forschungsgebiet: 211 Andere Technische Wissenschaften
  • Spezialisierungen: 211913 Qualitätssicherung | 211920 Verpackungstechnik

Kontakt

Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID

Dr. Jürgen Stopporka

Mommsenstraße 2

04329 Leipzig

0341 25942 0

0341 25942 99

http://www.sidleipzig.de

Forschungseinrichtungen im Bereich 203 Maschinenbau

Weitere anzeigen