'

Navigation

Suchergebnisse

  • Änderung des Haut-pH-Wertes nach Applikation von Vliesen mit jeweils verschiedenen Öl- und Fettsäuremischungen. © FILK Freiberg Institute gGmbH

    Projekt

    Wirkstoffhaltige Kollagenvliese für kosmetische Zwecke

    Es konnte ein fettsäurehaltiges Kollagenvlies entwickelt werden, das als Basis für die Entwicklung von kosmetischen Masken dient. Durch die Verwendung von Kollagen als Vliesbasis hat es feuchtigkeitsbindende Eigenschaften. Die Fettsäuren sollen bei der Regulierung erhöhter Haut-pH-Werte helfen.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Außenansicht Brennersystem, © DBI Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg

    Projekt

    Reduzierung von Methanemissionen an Messstellen im Gasnetz

    Durch einen neuentwickelten katalytischen Brenner können die Treibhausgasemissionen an den Messstellen im Erdgasnetz um 90 Prozent gesenkt werden. Das Brennersystem könnte sich bei entsprechender CO2-Bepreisung innerhalb von zwei bis vier Jahren amortisieren.

    Forschungseinrichtung: DBI-Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg
    Öffnet Einzelsicht
  • Schematische Darstellung des Prozesses zur Herstellung von Melamin-Meltblown-Vliesen © TITK e.V.

    Projekt

    Melaminharz-Spinnvlies-Ausrüstungstechnologien

    Die projektgemäße Optimierung der Melaminharz-Spinnvliese ermöglicht es, inhärent flammfeste Vliese durch bestimmte Zusatzfunktionen mit anderen Textilien für gezielte Anwendungen anzupassen und so das Einsatzspektrum zu erweitern.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • oben: konfektionierter Sensor - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH - unten: Röntgenbild der Spitze mit Sensor - © TU Ilmenau

    Projekt

    Temperaturdioden für Industrie 4.0 (Polytemp)

    Temperaturdioden auf Basis von Polysilizium sind eine preisgünstige Alternative für Messungen bis 300 Grad Celsius. Es wurden Dioden realisiert, die im Bereich zwischen -40 Grad Celsius und +140 Grad Celsius eine kalibrationsfreie Messung ermöglichen.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Hochtemperatur-Drucksensor auf TO8-Sockel, bei dem zur Temperaturkompensation die Messbrücke mit einer integrierten Diode verschaltet ist - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Analoge, integrierte Temperaturkompensation für Hochtemperatur-Anwendungen

    Es wurden Konzepte zur integrierten Temperaturkompensation mikroelektromechanischer Sensoren mittels passiver Bauelemente entwickelt. Als Demonstrator diente ein Hochtemperatur-Drucksensor auf Basis von monokristallinem Silicon-on-Insulator-Material (SOI).

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Untersuchung der Filtrationsleistung und lufthygienische Messung an zwei in Berlin aufgestellten und mit Moos bestückten Außenluftfiltern der Green City Solution GmbH, © Dipl.-Ing. Ralf Heidenreich - ILK Dresden gemeinnützige GmbH

    Projekt

    Entwicklung eines Prüfverfahrens zur Klassifizierung von Außenluftfiltern

    Durch die speziell entwickelte Prüfmethodik für biologisch aktive Außenluftfilter wird Prüfinstitutionen und Herstellern von derartigen Filteranlagen eine Handlungsvorschrift bereitgestellt, welche es ermöglicht, die Leistungsparameter solcher Anlagen reproduzierbar zu bestimmen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Kleinverflüssiger, © Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden

    Projekt

    Preisgünstiges und effizientes Kühlsystem auf Basis von Kältemittelgemischen

    Mittels eines neuartigen Algorithmus wurde ein innovatives Kühlsystem auf Basis von Kältemittelgemischen entwickelt, welches die effiziente Kühlung und Verflüssigung eines Gasstromes bis zu 77 Kelvin erlaubt. Der Prozess zeichnet sich durch sehr geringe Anschaffungskosten aus.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Demonstrator zur faseroptischen Messung des Mittenverlaufs an einer Tiefbohreinheit , © ITW e.V. Chemnitz

    Projekt

    High-Speed-Messgerät zur Mittenverlaufsüberwachung von Schaftwerkzeugen beim spanenden Tiefbohren

    Der Mittenverlauf ist an erzeugten Tiefbohrungen eine unerwünschte Erscheinung. Dieser ist qualitätsentscheidend, aber schwierig zu messen. Es wurde eine Sensorlösung für schlanke Bohrer entwickelt, um kleinste Achsfehler beim Tiefenzerspanen schnell zu erfassen.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Rauheit beschichteter Bauteile bei unterschiedlichen PVD-Beschichtungen, © GFE Schmalkalden e. V.

    Projekt

    Glatte, dropletreduzierte Arc-PVD-Schichten für Zerspanungs- und Umformwerkzeuge

    Ziel des Projektes war die Entwicklung extrem glatter Arc-PVD-Schichten. Durch eine Optimierung des Arc-PVD-Prozesses und eine Schichtnachbehandlung lässt sich die Dropletbildung und die Rauheit von Schichten deutlich reduzieren.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Reibahle mit Versuchswerkstücken, © Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V.

    Projekt

    Sinterwerkstoff-Feinstbearbeitung

    Im Ergebnis des Projektes entstand neben dem beschichteten Prototypwerkzeug ein Versuchsaufbau für die Beurteilung und die Bewertung von Reibwerkzeugen. Es wurden Polykristalliner Diamant-Musterwerkzeuge (PKD) mit einer innovativen Beschichtungslösung konzipiert und entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht