'

Navigation

Suchergebnisse

  • Kühlbox in einer Temperaturkammer zur Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten, © ILK Dresden gGmbH

    Projekt

    Prüfverfahren für E-Commerce-Kühlboxen

    Im Lebensmittel-Onlinehandel müssen bei Lieferungen mit ungekühlten Fahrzeugen für kühlpflichtige Lebensmittel Kühlboxen eingesetzt werden. Durch die entwickelten Prüfverfahren kann vorab getestet werden, dass über einen geforderten Zeitraum eine durchgehend ausreichende Kühlung sichergestellt wird.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Messaufbau für Hochtemperaturdioden © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Hochtemperatursensorik (HotSens)

    Es wurden siliziumbasierte Temperaturdioden entwickelt, die für den Hochtemperaturbereich bis maximal 300 Grad Celsius mit einer Einpunktkalibrierung verwendbar sind. Durch entsprechende Algorithmen kann auch die Temperatur kalibrationsfrei ermittelt werden.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Tastsystem mit stark reduzierter Antastkraft (TARZAN)

    Ein miniaturisiertes Sensorsystem enthält zwei unabhängig arbeitende Kraft- und Wegsensoren und dient der Bestimmung der instrumentierenden Eindringhärte. Das Abbesche Komparatorprinzip bleibt gewahrt, ebenso die Konformität zu einschlägigen Industrienormen.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • LED-Meter, Spektrale Charakterisierung – OUT e.V.

    Projekt

    LED-Meter

    Mit dem LED-Meter können die charakteristischen Kennwerte von LEDs schneller und ohne den Einsatz von teuren Spektrometern sowohl absolut als auch spektral vermessen werden. Aufgrund der Messmethode und deren große Robustheit ist eine Rekalibrierung durch den Anwender nicht mehr erforderlich.

    Forschungseinrichtung: Optotransmitter-Umweltschutz-Technologie e. V. – OUT
    Öffnet Einzelsicht
  • Querschliff Ni-Schicht mit eingelagertem Pulver

    Projekt

    Plasmasystem zur Modifikation von Pulvermaterialien (PlaPuMa)

    Mit Hilfe der neuartigen Anlagentechnik können pulverförmige Stoffe mit moderner Plasmatechnologie behandelt und dadurch im Projekt speziell die Dispergierbarkeit der Pulver verbessert werden. Der Vorteil dieser Technologie besteht im Verzicht von üblicherweise notwendigen Dispergierhilfsstoffen.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • 3D-Gedruckte Logos mit einer Nickelschicht, zuvor eine applizierte Plasmabekeimung. (Ausgangszustand, Optimierung, fertiger Parameter)

    Projekt

    Innovative Nanostartbekeimung (INaMeS)

    Durch die Kombination von unterschiedlichen Verfahren wie der Sol-Gel- oder Atmosphärendruckplasma-Technik sollte eine innovative Startbekeimungsschicht für die chemische Metallisierung von nichtleitenden Substraten erzeugt werden.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Formteil zur Entformungskraftmessung

    Projekt

    Optimierung des Entformungsverhaltens von Formteilen aus Spritzgießwerkzeugen

    Ein spezieller messtechnischer Ansatz erlaubt jetzt eine qualitative und quantitative Analyse der Wirksamkeit der Beschichtungen auf Werkzeugkernen im Spritzgießprozess. Werkzeugverschleiß und Ausschussrate können infolgedessen erheblich minimiert sowie die Produktivität deutlich gesteigert werden.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Wasser-Lithiumbromid-Absorptionskälteanlage, © ILK Dresden

    Projekt

    Asymmetrische Plattenwärmeübertrager für Wasser-Lithiumbromid-Absorptionskälteanlagen

    Durch neuartige asymmetrische Plattenwärmeübertrager, die den speziellen Anforderungen für den Einsatz in Absorptionskälteanlagen genügen, sollten optimale Strömungs- und Wärmeübergangsbedingungen erreicht werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • REM Aufnahme der Membranstruktur einzelner Chips im Waferverbund - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Miniaturisierter InfraRot-Emitter-Chip (MIREC)

    Mit einen plasmaunterstütztem Ätz-Prozess werden gleichzeitig eine dünne funktionale Membran und ein Bruchgraben für die folgende Chipvereinzelung erzeugt. Bei MEMS-IR-Emittern erhält man damit gegenüber dem Stand der Technik mehr als Faktor 4 kleinere Flächen und eine um Faktor 2 höhere Dynamik.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Si-Wafer mit Membranstrukturen, lokal gewachsene synthetische Diamantschichten. Selektives Wachstum über Liftoff der Seeding-Schicht. Weitere Strukturierung der Diamantschicht nicht notwendig - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Gezieltes Wachstum synthetischer Diamant-Schichten für Drucksensoren (GeWaDiS)

    Drucksensoren mit einer Passivierung aus synthetischem Diamant sind besonders medienresistent. Eine kostengünstige Herstellung der Diamantschichten in relevanten Sensorbereichen wurde mittels Adaption von Technologien der Mikrosystemtechnik zuverlässig erprobt.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht