'

Navigation

Suchergebnisse

  • Projektdemonstratoren Kniebandage mit Patellaring, zu sehen bei A und B. Schienbeinschoner bei C. © STFI e.V.

    Projekt

    3D-Druck mit UV-vernetzbaren Systemen für Bandagen

    Es wurde eine neuartige Verfahrenskombination aus Dispenser 3D Druck und UV LED Vernetzung für die digitale partielle Funktionalisierung von Textilien entwickelt. Damit ließen sich individuell angepasste Kniebandagen und Schienbeinschoner herstellen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Bild_1: „Dehnungsmessender Sensor als Endlosfaser auf Spule“ Quelle: TITK e.V.

    Projekt

    Hochflexible dehnungsmessende Sensorfaser

    Im geplanten Vorhaben stand die Entwicklung hochflexibler Polymerfasern, welche einerseits dauerhaft mechanischen Belastungen bis zu einer Dehnung von e = 100 Prozent ausgesetzt werden können und mit denen man andererseits in der Lage ist, die dabei vonstattengehende Dehnung piezoresistiv zu messen.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Abbauverhalten eines Verbundmaterials aus Polybutylensuccinat und Bio-Orgoflachs über einen Zeitraum von 18 Wochen

    Projekt

    Abbaubare Textilbeschichtung auf PBS-Basis

    Es wurde eine Verfahren zur Herstellung nachhaltiger und biologisch abbaubarer Verbundmaterialien aus Polybutylensuccinat und verschiedenen Textilien auf Basis nachwachsender Rohstoffe etabliert. Es wurden grundlegende Erkenntnisse zur biologischen Abbaubarkeit der entwickelten Materialien gewonnen.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Drucken von leitfähigen Bahnen im Mikro-Dispensverfahren im 3D-Druck

    Projekt

    Drucken leitfähiger Strukturen

    Es wurden flexible, sensortaugliche, leitfähige Strukturen und deren Integration in dehnbare Polymerverbunde entwickelt, indem elektrisch leitfähige Polymermassen durch einen Digitaldruckprozess auf elastische Polymersubstrate appliziert wurden. Damit konnten Widerstandssensoren hergestellt werden.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Messprinzip des Stick-Slip-Prüfstandes

    Projekt

    Stick-Slip-Quantifizierung über die Reibkraft

    Es wurde ein Algorithmus zur Quantifizierung von Stick-Slip in Reibkraftkurven entwickelt. Die Methode liefert vergleichbare Ergebnisse zur aktuellen Stick-Slip-Prüfung bei Leder und Kunstleder, ist aber für eine breitere Palette an Materialien und Belastungen anwendbar.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Automobil Armauflage als Demonstrator, gefertigt durch Eissmann Automotive Deutschland GmbH im Rahmen des Projektes mit den entwickelten heizbaren Verbundmaterialien.

    Projekt

    Flexible Flächenheizung für den Mobilbereich

    Die flexible und temperierbare Folie kann mit beliebigen Flächenmaterialien zu einem Laminat kaschiert werden und eignet sich für die Beheizung von Interieurmaterialien wie Sitzen und Armlehnen. Die temperierbare Folie basiert auf einer kontaktierten, elektrisch leitfähigen Polymerschicht.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Sinterteile mit verkürzter Lösemittelentbinderung und beobachteter Delamination, © Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena

    Projekt

    Untersuchungen des Entbinderns und Sinterns beim Materialextrusionsverfahren

    Ziel des Vorhabens war es, die Einflussfaktoren des Entbinderns und Sinterns auf die resultierenden Werkstoffeigenschaften mittels Materialextrusion (MEX) additiv gefertigter, metallischer Komponenten zu bestimmen.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Aus fünf Folienausschnitten bei 450 Grad Celsius und zwei Megapascal diffusionsgeschweißtes Bauteil

    Projekt

    Diffusionsschweißen mit nicht konstanter Kraftaufbringung

    Das Ziel des Vorhabens war die Erhöhung der Prozesssicherheit des Diffusionsschweißens von Werkstoffen mit stabilen Oxidschichten. Dazu wurden Untersuchungen zum Einfluss der Oberflächenvorbehandlung und einer zeitlich pendelnden Kraftbeaufschlagung während des Schweißprozesses durchgeführt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Folienquerschnitt quer zur Streichrichtung (Dispergator FC, REM, 2.000-fach), © FILK Freiberg Institute gGmbH

    Projekt

    Alternative Dispergatoren in polymeren Pasten und Schmelzen

    Es wurden alternative Dispergierhilfen für Füllstoffe und Additive in Polymerschmelzen und Polyvinylchlorid-Pasten für den Einsatz in Streich- und Extrusionsprozessen erforscht. Der technologische Ansatz stützte sich dabei auf die dispergierende Wirkung von Hilfsmitteln aus der Gruppe der Syntane.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Extraktionsapparatur zur dynamischen Alterung von Werkstoffen, © ILK Dresden

    Projekt

    Prüfverfahren zur dynamischen Alterung von Werkstoffen

    Mit einer neuartigen Methode zur Beständigkeitsprüfung von Werkstoffen können jetzt Aussagen über Eignung oder Nicht-Eignung bereits nach wenigen Tagen getroffen werden. Durch ein innovatives Ölumlaufsystem sind die Prüfbedingungen in Bezug auf Kältekreisläufe außerdem deutlich anwendungsnäher.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht