'

Navigation

Suchergebnisse

  • Prüfstand EKA - Kompressionskälteanlage mit Ejektor, © ILK Dresden

    Projekt

    Kompressionskälteanlage mit Ejektor

    Durch den verstärkten Einsatz der sogenannten Low-GWP-Kältemittel, aber auch der natürlichen Kältemittel, ist es erforderlich, nach neuen Möglichkeiten der Effizienzsteigerung zu suchen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Absolutdrucksensorchips - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Rückwirkungsfreier Direktaufbau von MEMS-Sensoren – RUDIS

    Durch die optimale Kombination von Sensorchip und Trägerplatine kann auf zusätzliche Gegenkörper verzichtet werden. Dies vereinfacht die Füge-/Fertigungstechnik und reduziert deren Kosten. Als Basis dienten Drucksensoren unterschiedlichen Designs.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Schnittbild des Wärmeübertragers, © ILK Dresden

    Projekt

    Effizienter, kompakter und luftfördernder Wärmeübertager

    Es soll eine neuartige Komponente entwickelt werden, die Ventilator und Wärmeübertragerfunktion vereinigt. Dies soll durch zweiflutiges Axiallaufrad mit der Integration eines rotierenden Wärmerohr-Wärmeübertragers erreicht werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Design eines Windturbinenventilators, © ILK Dresden

    Projekt

    Wärmerohre mit optimierten Kühlmedien

    Durch kinetische Energie des Windes und die Entwicklung eines Windturbinenventilators wird die Belüftungsanlage unterstützt, was zur Reduktion des Energieverbrauchs führt.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Das neuentwickelte Messelement zur Bestimmung des Druckbildes zu einer Bezugskante

    Projekt

    Sondermesselement für die Positionsbestimmung des Druckbildes

    Durch die Neuentwicklung der Messelemente konnte die Anwendung des Passermesssystems LUCHS-auf weitere Druckverfahren ausgeweitet werden. Damit sind auch dort Messgenauigkeiten von bis zu 10 µm möglich.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID
    Öffnet Einzelsicht
  • Thermografie, © ILK Dresden

    Projekt

    Innovative (Schlitz-) Düse für Kühlmöbel

    Es ist das Ziel, eine (Schlitz-) Düse für Kühlmöbel zu entwickeln, welche sich durch eine geringe Induktion auszeichnet, was zu deutlichen Energieeinsparungen für den Betrieb von Kühlmöbeln führt. Dabei wird die Düse so designt, dass sie eine geringe Schallemission aufweist.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Demonstratormodul bestehend aus einem FE-I4 Auslesechip und einem Glaschip zur Veranschaulichung der im Projekt realisierten Verbindungstechnik

    Projekt

    Technological Sensor Optimisation of Radiation Detectors (TENSOR)

    Bias-Grids sind für den elektrischen Test von Pixeldetektoren notwendig. Besonders die Metall-Kontakte beeinträchtigen die Performance. Alternative Grid-Lösungen und Technologien wurden entwickelt und erprobt. Die Empfindlichkeit wurde verbessert, andere Parameter erfüllen die Zielspezifikationen.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Durch trochoides Schruppfräsen hergestelltes Wellenbauteil aus Inconel 718, © GFE Schmalkalden e.V.

    Projekt

    PVD-Schichten zum Fräsen schwingungsanfälliger Bauteile

    Durch neuartige Werkzeugbeschichtungen wird beim Fräsen dünner Stege aus Inconel 718 der Standweg bei Verbesserung der Oberflächenqualität gegenüber bisher eingesetzten Schichten deutlich erhöht. Dies führt zu geringerer Rauheit der gefrästen Teile bei gleichzeitig reduzierten Kosten.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Gesamtanlage des Flüssigeiserzeugers, © ILK Dresden

    Projekt

    Flüssigeiserzeuger großer Leistung (FESS200)

    Das ILK Dresden hatte in zurückliegenden F&E-Projekten die Technologie zur Flüssigeiserzeugung durch Direktverdampfung grundlegend soweit entwickelt, dass zwei Anlagen kleiner Leistung errichtet werden konnten. Im Vorhaben FESS200 sollte die Leistung auf 200 Kilowatt pro Modul gesteigert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Detailansicht der Werkzeugaufnahme

    Projekt

    Automatisiertes Prüfverfahren zur Verschleißanalyse von handbetätigten Werkzeugen

    Das neuartige Prüfverfahren ermöglicht, mittels des entwickelten Demonstrators bereits nach einer geringen Anzahl von Schnitten den Verschleiß der Schneiden am Bolzenschneider zu prognostizieren und damit einen wichtigen Beitrag für eine effiziente Produktweiterentwicklung zu leisten.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht