'

Navigation

Suchergebnisse

  • Druckergebnis mit 3D-Druckformen

    Projekt

    3D-Druck als alternative Flexodruckformherstellung

    Im Rahmen des Projekts konnte aufgezeigt werden, dass mit additiver Fertigungstechnik beziehungsweise 3D-Druck die konventionellen Druckverfahren ergänzt oder ersetzt werden können. In der Druckindustrie kann diese Art der Fertigungstechnik angewendet werden, um Flexodruckformen herzustellen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID
    Öffnet Einzelsicht
  • Automatisierte ergonomische Bewertung von Arbeitsverrichtungen mit Dynamicus/EAWS

    Projekt

    Ergonomiebewertung aufgezeichneter Arbeitsverrichtungsabläufe (Dynamicus/Ergo)

    Die ergonomische Bewertung von Produktions- und Fertigungsprozessen auf der Basis von digitalisierten Mensch-Technik-Interaktionen gelingt mit dem Projektergebnis Dynamicus/EAWS objektiv und echtzeitnah.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • Struktur der Verwendung von FMU-Komponenten mit alaska-Simulationssoftware

    Projekt

    Simulator-basierte Kopplung von Systemkomponenten (alaska/CoSim)

    Durch eine neu entwickelte Schnittstelle können Anwender von alaska-Simulationssoftware extern bereitgestellte Funktionalität, die dem FMI-Standard genügt, komfortabel nutzen. Hersteller von Systemkomponenten können durch Bereitstellung von gekapselten Simulationsmodellen ihr Know-how schützen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • Test-Simulationsmodell für neue Kontaktbeschreibungsfunktionalität in IfM-Simulationssoftware

    Projekt

    Effiziente Simulation von Kontakten (alaska/Contact)

    Mit den Ergebnissen des FuE-Projektes können Anwender von Software des IfM Simulationsmodelle für bestimmte Klassen von mechanischen Systemen jetzt wesentlich effizienter und realitätsnäher entwickeln. Die Neuentwicklung bezieht sich auf mechanische Kontakte zwischen Bauteilen wie in Mechanismen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • Anordnung von 3D-Messsystem smartSCAN 3D-He vor optischem Sichtfenster und Ther-mografiesystem ImageIR 8300 vor Infrarot-sichtfenster

    Projekt

    Intelligentes Assistenzsystem für Multimaterialsysteme (3D-HOTSCAN)

    Das entwicklete Assistenzsystem zur feature-basierten Erfassung und Quantifizierung thermomechanisch induzierter Verformungen und Schäden an Multimaterialsystemen vereint 3D-Digitalisierung, IR-Thermografie und Photogrammetrie zu einem adaptiven Multisensormessverfahren.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Automatisierte Analyse von Mensch-Technik-Interaktionen

    Projekt

    Modellierungskomponenten für Mensch-Technik-Systeme (Dynamicus/Modeller)

    Mit den Projektergebnissen wird es möglich, Simulationsmodelle für Mensch-Technik-Interaktionen, die neben dem Menschen auch relevante Umgebungselemente und Interaktionsmodelle enthalten, automatisch zu generieren. Diese bilden die Grundlage für problemspezifische Simulationsanwendungen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • Typische Eigenschwingform einer Windkraftanlage

    Projekt

    Stabilitätsberechnung für hoch aufgelöste WKA-Modelle (WKA-Stabil)

    Durch die zunehmende Größe und Schlankheit von Windkraftanlagen gewinnt die Berücksichtigung der dynamischen Anlagenstabilität durch Simulation rasant an Bedeutung. Mit den Projektergebnissen kann diese bereits im Entwurfsprozess analysiert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • Vorn: Original, Mitte: Ergebnis konventioneller 3D-Druck, Hinten: Ergebnis 3D-Druck mittels neu entwickelter Prozesskette

    Projekt

    Replikate mittels Rapid-Prototyping-Verfahren mit fotorealistischer Textur

    Durch den Einsatz der berührungslosen optischen 3D-Messtechnik wird eine Prozesskette für die schnelle und kostengünstige Herstellung fotorealistischer 3D-Modelle auf Basis generativer RP-Verfahren geschaffen. Anwendungen liegen im technischen und musealem Bereich, im Bereich und dem Modellbau.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Flexibles Teil im Original und in der Simulation; © phantom1311 – fotolia (Original), © Institut für Mechatronik e. V. (Simulation)

    Projekt

    Werkzeuge zur nichtlinearen Simulation flexibler Strukturen (FlexiRod)

    Zur Simulation von flexiblen Körpern wie Schläuchen und Kabel werden Entwickler bei den Berechnungen ohne Hinzuziehung von Simulationsspezialisten unterstützt.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • Simulationsmodell einer Windkraftanlage, Rotorblätter als nichtlineare FE-Modelle beschrieben, © Institut für Mechatronik e. V.

    Projekt

    Effiziente Simulation von Lasten auf Windkraftanlagen (FastWTSim)

    Die computergestützte Projektierung von Windkraftanlagen erfordert leistungsfähige Simulationssoftware. Mit den entwickelten Methoden werden detaillierte Berechnungsmodellen signifikant beschleunigt.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht