'

Navigation

Suchergebnisse

  • Draufsicht auf den Sensor, Aktor - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Multiphysikalischer Sensor für harsche Umweltbedingungen (BAT)

    Es wurde ein elektrostatischer Aktor zur Ultraschallgenerierung, gekoppelt mit einem piezoresistiven Detektor als Basis für verschiede ultraschallbasierte Sensorsysteme entwickelt. Die Art der Herstellung gewährleistet eine sichere Funktion unter harschen Umgebungsbedingungen.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Ultraschallzerstäuber mit 3-Achs-Positioniersystem zur geführten Sprühbeschichtung von Messobjekten

    Projekt

    Ultraschallbasiertes Zerstäubersystem für die optische 3D-Messtechnik (NanoMatt)

    Es wurde eine Technologie entwickelt zum nanoskaligen Auftrag diffus reflektierender Funktionsschichten aus flüchtigen Filmbildnern für die rückstandsfreie 3D-Vermessung nicht kooperativer Oberflächen von wertintensive Mikro- und Präzisionsgeometrien auf Basis ultraschallbasierter Zerstäubersysteme

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Mehrkamera-Kalibrierung mit projizierten Markermuster und detektierten Markern im Versuchsstand

    Projekt

    Teilautomatisierte Kaltumformung in der Schiffsindustrie durch Integration optischer 3D-Messtechnik (3D-AHOI)

    Es wurde Messsystem zur Erfassung von Geometrie und Qualifizierung des Umformgrades großformatiger Dickbleche unter realen Umgebungsbedingungen für die teilautomatisierte Kaltumformung entwickelt. Ziel war eine effiziente Fertigung von mehrdimensional umgeformten Blechen für den maritimen Einsatz.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Anordnung von 3D-Messsystem smartSCAN 3D-He vor optischem Sichtfenster und Ther-mografiesystem ImageIR 8300 vor Infrarot-sichtfenster

    Projekt

    Intelligentes Assistenzsystem für Multimaterialsysteme (3D-HOTSCAN)

    Das entwicklete Assistenzsystem zur feature-basierten Erfassung und Quantifizierung thermomechanisch induzierter Verformungen und Schäden an Multimaterialsystemen vereint 3D-Digitalisierung, IR-Thermografie und Photogrammetrie zu einem adaptiven Multisensormessverfahren.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Vergleich herkömmliche Titanweiß-Schicht (links) versus neue flüchtige Matt- Schicht (rechts) am Beispiel Motorblock

    Projekt

    Erweiterung des Detektionsvermögens optischer Messtechnik (TEMPCOAT)

    Entwicklung reversibler Messbeschichtungen für nichtkooperative Oberflächen von Präzisionsbauteilen: Es sollen reflektierende, lichtaktivierbare Schichtsysteme aus sublimierfähigen Matrix- und Farbkomponenten gebildet & gleichmäßige temporäre Messüberzüge mit definierter Verweildauer erzeugt werden.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Vorn: Original, Mitte: Ergebnis konventioneller 3D-Druck, Hinten: Ergebnis 3D-Druck mittels neu entwickelter Prozesskette

    Projekt

    Replikate mittels Rapid-Prototyping-Verfahren mit fotorealistischer Textur

    Durch den Einsatz der berührungslosen optischen 3D-Messtechnik wird eine Prozesskette für die schnelle und kostengünstige Herstellung fotorealistischer 3D-Modelle auf Basis generativer RP-Verfahren geschaffen. Anwendungen liegen im technischen und musealem Bereich, im Bereich und dem Modellbau.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Großflächige Soll-Ist-Analyse am Beispiel einer Türbaugruppe auf der Basis kaskadierter 3D-Vermessung

    Projekt

    Hoch parallelisierte prozessintegrierte stereometrische Mess-Systeme für große Bauteile (HOSTEMESS)

    Eine automatische Messlösung mit parallel und kaskadiert arbeitenden Sensoren wurde zur Erfassung und Prüfung der Komplettgeometrie großer Baugruppen (wie Karosserieteile) in hoher Ortsauflösung und im Prozess entwickelt. Ziel ist der Einsatz solcher Systeme in Qualitäts- und Prozesskontrolle.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Überblichsdarstellung zur modulare 3D-Software Final Surface®

    Projekt

    Modulare Werkzeuge der 3D-Datenerfassung und -verarbeitung (FinalModules)

    Durch funktionale Erweiterung, verbesserte Modularität und Integrierbarkeit in Kundenlösungen wurde das Applikationsspektrum des Softwareprodukts Final Surface wesentlich erweitert. Es wird für Erfassung, Modellierung und Analyse von 3D-Daten in KMU, Institutionen und Universitäten eingesetzt.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Echtzeit-3D-Aufnahme von 2 Seiten mit dem BODYNAMO-Verfahren

    Projekt

    System zur dynamischen Körper-Formerfassung und Bewegungsmessung (BODYNAMO)

    Ein Verfahren zur markerlosen und dichten digitalen Erfassung (3D+Zeit=>4D) von Deformationen und Bewegungen wurde entwickelt. Lokale Deformationserfassung kann kombiniert mit Motion-Tracking erfolgen, sodass Formänderungen zusammen mit (Körper-)Bewegungen untersucht und dokumentiert werden können.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Akustische 3D-Kartierung einer Deckenreflexion auf einem mit den im Vorhaben entwickelten Verfahren aus der Punktwolke eines Laserscanners generierten 3D-Modell.

    Projekt

    Modellgenerierung für akustische 3D-Kartierung (ModelGen3D)

    Gegenstand des Vorhabens war die Entwicklung neuer Verfahren und Algorithmen zur schnellen Generierung und Aufbereitung von 3D-Modellen speziell für akustische Kartierungen.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht