'

Navigation

Suchergebnisse

  • Multifunktionsmodul mit Temperaturcontroller, Druckmessung und Heizersteuerung © ILK Dresden

    Projekt

    Elektronische Multifunktionsmodule für kryogene Anwendungen

    Es wurden multifunktionelle elektronische Module entwickelt, die es erlauben, eine große Anzahl und Vielfalt an Sensoren für kryogene Anwendungen auszulesen. Zudem wurden kalte Multiplexer (tiefkalte Elektronik) mit minimalem Verkabelungsaufwand entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Elektromagnetisch angetriebene Ventile in Verbindung mit einer mikroprozessor-basierten Elektronik gestatten temperatur- und leistungsadaptierte Steuerzeiten für den Druckauf- und –abbau des Kryokühlers.

    Projekt

    Direkt angetriebener Gifford-McMahon Regenerator

    Das Drehventil eines Kryokühlers mit direkt angetriebenem Regenerator wird durch Magnetventile mit selbstoptimierender Ansteuerungselektronik ersetzt. Dadurch können die Steuerzeiten des Kryokühlers temperatur- und lastabhängig variabel gesetzt und optimiert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Ein vernetzter Elektrolytfilm.

    Projekt

    Festelektrolyte und deren Applikation im Rolle-zu-Rolle-Verfahren

    In dem Projekt gelang die Entwicklung eines festen Polymerelektrolyts für „Smart Windows“, elektrochrome (EC) Displays, EC-Transistoren sowie Lithium-Batterien mit Blick auf die Rolle-zu-Rolle-Technologie.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Elektronikkomponenten (links) und Prototyp Präzisions-Feinbohrwerkzeug (rechts)

    Projekt

    Neuartiges Präzisions-Feinbohrwerkzeug für den Submikrometer-Bereich

    Eine fein justierbare Präzisionsmechanik und ein absolutes Wegmesssystem ermöglichen die präzise, prozesssichere und schnelle Einstellung der radialen Schneidenposition eines Feinbohrwerkzeugs im Submikrometerbereich. Eine digitale Anzeige verbessert die Handhabung und vermeidet Einstellfehler.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Optimale Einbauposition für einen RFID-Transponder im Getränkekasten © Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.

    Projekt

    Spezialtransponder zur Identifikation für Vollgut-Getränkekästen

    Durch die Integration von RFID-Transpondern in Getränkekästen kann eine transparente und effiziente Nutzung innerhalb des Mehrwegsystems ermöglicht werden. Die Transparenz über die Bestände (welche Kästen in welchem Zustand an welchem Ort lagern) reduziert Prozesskosten erheblich.

    Forschungseinrichtung: Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Gedruckte Berührungssensorfläche; © TITV Greiz e. V.

    Projekt

    Gedruckte Elektronik

    Gegenstand des INNO-KOM-Förderprojekts bildet das Drucken von leitfähigen Sensor- und Elekronikstrukturen mittels Chromojet - auch „Elektro-Druck“ genannt. Besonderer Vorteil des Verfahrens ist die Realisierung individueller Layouts leitfähiger Strukturen.

    Forschungseinrichtung: Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e. V. – TITV Greiz
    Öffnet Einzelsicht
  • Elektrochrome Zelle - zwischen zwei Farbzuständen reversibel schaltbar, © Gulnara Konkin – TITK e. V.

    Projekt

    ITO-freie, elektrisch leitfähige Schichten mit hoher Transparenz

    Im Rahmen des FuE-Projekts konnte mit neuen Materialgemischen für die Nassbeschichtung eine Technologie zur Herstellung von leitfähig funktionalisierten Folien für den Einsatz in flexiblen Modulen mit transparenten leitfähigen Komponenten entwickelt werden.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • POF (Polymer optische Faser) -aufgestickt auf textile Träger

    Projekt

    Entwicklung von Verbundbauteilen mit integrierten Lichteffekten

    Gegenstand des Projektes war die Erarbeitung verfahrenstechnischer Lösungen zur Herstellung von Verbundbauteilen mit integrierten Lichteffekten. Es wurden Grundlagen für neue Produkte oder Produktpaletten geschaffen, welche in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten Anwendung finden können.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht
  • Prüfgeräteentwicklung

    Projekt

    Praxisgerechte Bewertung der Ladungsabbaucharakteristik von ESD-Kleidung

    Ziel des Projektes war die Weiterentwicklung der messtechnischen Möglichkeiten des STFI-Prüfgerätes ICM-1 für den Einsatz als Ladungsabbau-Prüfverfahren zur Bewertung von ESD-Kleidung. Im Vorhaben wurde dazu ein entsprechender Mess- und Bewertungsalgorithmus entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Klebkontakt Demonstrator

    Projekt

    Fügetechnologie Kleben für den kathodischen Korrosionsschutz im Rohrleitungsbau

    Im Rahmen des Forschungsvorhabens wurde die Kontaktierung elektrischer Anschlüsse für den kathodischen Korrosionsschutz im Rohrleitungsbau mittels elektrisch leitfähiger Klebverbindung verfolgt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht