'

Navigation

Suchergebnisse

  • Prüfanlage kombinierte Wasserbad-Hüllenprüfung (Funktionsmuster), © ILK Dresden

    Projekt

    Kombinierte Wasserbad-Hüllen-Dichtheitsprüfung

    Durch eine Kombination von Wasserbad- und Hüllen-Dichtheitsprüfung ergibt sich ein innovatives Verfahren mit signifikanten Vorteilen gegenüber den Einzelverfahren. Es wird eine Leckagenachweisempfindlichkeit von 5 g/a bei minimaler Akkumulationszeit und geringerem Aufwand für den Werker erreicht.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Membranelemente für kondensatfreie Kühlung und sorptive Entfeuchtung im Gesamtsystem

    Projekt

    Membranbasierte Raumklimatisierung – dezentrale Flüssigsorption

    Projektziel ist die Entwicklung eines Klimatisierungssystems auf Basis eines indirekten gekühlten flüssigen Sorptionsprozesses für raumnahe Anlagen (dezentrale Klimageräte, Kühldecken). Im Mittelpunkt stehen Konzeptionsstudien und darauf aufgebaute theoretische und messtechnische Analysen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Versuchsmuster gegenläufiger Axialventilator

    Projekt

    Axial-Kompaktlüfter mit hoher Leistungsdichte

    Ziel ist der Aufbau und die Optimierung eines zweistufigen, gegenläufigen Axialventilators. Ein solcher Ventilator ermöglicht eine hohe Leistungsdichte bei guter energetischer Performance. Die gegenläufigen Rotationsrichtungen der beiden Laufräder werden mit nur einem Motor erreicht.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Reversible Wasserdampfsorption eines Testliners mit und ohne Hydrogelbeschichtung

    Projekt

    Selbstklimatisierende Verpackungen auf Basis von Hydrogelen im Papierstrich

    Im Rahmen des Projektes wurden Verpackungspapiere mit feuchteregulierenden Eigenschaften ausgerüstet, sodass aus einer daraus resultierenden reversiblen Wasserdampfsorption der Papierbeschichtungen ein Einsatz als Verpackungsmaterial feuchtesensitiver Produkte möglich ist.

    Forschungseinrichtung: Papiertechnische Stiftung (PTS)
    Öffnet Einzelsicht
  • Prototyp, Anforderungsprofil und Regelbereich eines hygrisch aktiven Lufterhitzers mit aktiver Feuchteregelung

    Projekt

    Hygrisch aktiver Lufterhitzer – HALE-System

    Gegenstand des Projektes war die Entwicklung eines Lufterhitzers mit integrierter Luftbefeuchtung über eine semipermeable Membran. Das HALE-System verbindet die hygienischen Vorteile des Dampfbefeuchters mit den energetischen Vorteilen konventioneller Verdunstungsluftbefeuchter.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Prototyp des Wohnungslüftungsgerätes mit elektrothermischer Heiz- und Kühlfunktion

    Projekt

    Wohnungslüftungsgerät mit elektrothermischer Heiz- und Kühlfunktion

    Entwicklungsziel ist ein Wohnungslüftungsgerät mit thermoelektrischer Energieversorgung. Hauptbestandteil ist dabei das thermoelektrische Heiz- und Kühlelement, welches aus einer Batterie aus Peltierelementen besteht, die an der Schnittstelle zwischen Zu- und Abluftvolumenstrom eingesetzt wird.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • SmartMetering Integration

    Projekt

    Smart Metering für HLK – Intelligenter Raumenergiemanager

    Zur Verbesserung der Energieeffizienz bei der Gebäudeklimatisierung ist es notwendig, ein höheres Energiebewusstsein und damit ein wirtschaftliches Verhalten zu erreichen. Eine wichtige Basis dafür ist die raumweise Erfassung und intelligente Verarbeitung aller für HLK eingesetzten Energieströme.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Luftkühler- Prüfstand am ILK Dresden

    Projekt

    VALK-Verfahren zur Abtauminimierung von Luftkühlern

    Das Projektziel ist die Entwicklung eines effizienteren Abtauverfahrens für diverse Luftkühler. Innerhalb des Projektes werden Möglichkeiten an Luftkühlern (Verdampfer) untersucht, die zu einer Verringerung des Energieeinsatzes für die Abtauung führen können.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • CO2-Testkältekreislauf

    Projekt

    Werkstoffverhalten unter scCO2-Bedingungen von Kälteanlagen

    Ziel des Vorhabens ist die Untersuchung von verschiedenen Werkstoffen auf ihre Langzeitstabilität unter der Einwirkung von scCO2 (super critical CO2). Damit soll es ermöglicht werden, dass CO2-betriebene Kälteanlagen eine längere Betriebsdauer ohne Ausfälle oder Stillstandszeiten besitzen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht