'

Navigation

Suchergebnisse

  • Prüfstand

    Projekt

    Prüfverfahren zur Klassifizierung von Filterelementen für Schutzkabinen

    Durch ein neu zu entwickelndes Prüfverfahren und des hierfür zu konzipierenden Prüfstandes sollen zukünftig Filterelemente qualifizierbar sein, welche für belüftete Schutzkabinen eingesetzt werden. Diese Filter müssen die Anforderungen einer Atemschutzausrüstung erfüllen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Prüfanlage kombinierte Wasserbad-Hüllenprüfung (Funktionsmuster), © ILK Dresden

    Projekt

    Kombinierte Wasserbad-Hüllen-Dichtheitsprüfung

    Durch eine Kombination von Wasserbad- und Hüllen-Dichtheitsprüfung ergibt sich ein innovatives Verfahren mit signifikanten Vorteilen gegenüber den Einzelverfahren. Es wird eine Leckagenachweisempfindlichkeit von 5 g/a bei minimaler Akkumulationszeit und geringerem Aufwand für den Werker erreicht.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Prüfanlage kombinierte Wasserbad-Hüllenprüfung (Funktionsmuster), © ILK Dresden

    Projekt

    Kombinierte Wasserbad-Hüllen-Dichtheitsprüfung

    Durch eine Kombination von Wasserbad- und Hüllen-Dichtheitsprüfung ergibt sich ein innovatives Verfahren mit signifikanten Vorteilen gegenüber den Einzelverfahren. Es wird eine Leckagenachweisempfindlichkeit von 5 g/a bei minimaler Akkumulationszeit und geringerem Aufwand für den Werker erreicht.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Prüfung der Eigenschaften hergestellter Klimasegel am Versuchsstand, © F. Weigand – STFI e. V.

    Projekt

    Energieeffiziente Heiz- und Kühlsysteme

    Ziel des Forschungsvorhabens war die Entwicklung von individualisierbaren, großflächigen textil basierten Heiz- und Kühlstrukturen zur Temperierung und Energieernte.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Schnittbild des Wärmeübertragers, © ILK Dresden

    Projekt

    Effizienter, kompakter und luftfördernder Wärmeübertager

    Es soll eine neuartige Komponente entwickelt werden, die Ventilator und Wärmeübertragerfunktion vereinigt. Dies soll durch zweiflutiges Axiallaufrad mit der Integration eines rotierenden Wärmerohr-Wärmeübertragers erreicht werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Design eines Windturbinenventilators, © ILK Dresden

    Projekt

    Wärmerohre mit optimierten Kühlmedien

    Durch kinetische Energie des Windes und die Entwicklung eines Windturbinenventilators wird die Belüftungsanlage unterstützt, was zur Reduktion des Energieverbrauchs führt.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Schaubild und Sensor, © ILK Dresden

    Projekt

    Mehrstufiger gegenläufiger Axialventilator

    Das Projektziel ist die Entwicklung eines mehrstufigen Axialventilators mit jeweils gegenläufig arbeitenden Schaufeln innerhalb einer Stufe. Das Prinzip der Gegenläufigkeit erlaubt die Umsetzung einer höheren Leistungsdichte, als sie bei einem Ventilator mit Nachleitgittern erreichbar ist.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Leistungsmessung Axialventilator, © ILK Dresden

    Projekt

    Primäre Lärmreduktion an einem gegenläufigen Axialventilator

    Ziel des Forschungsprojektes ist die Entwicklung eines lärmreduzierten Laufradpaares für einen kompakten gegenläufigen Axialventilator.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Pulsierender Luftauslass, © ILK Dresden

    Projekt

    Pulsationsauslass für die Wohnungslüftung

    Entwicklungsziel ist ein Luftdurchlass speziell für den Einsatz in Wohngebäuden, der durch eine diskontinuierliche, pulsierende Luftzufuhr eine instationäre Raumströmung ermöglicht.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Risikobewertung einer RLT-Anlage, © ILK Dresden

    Projekt

    Zustandsüberwachung für Außenluftfilter

    Ziel des FuE-Vorhabens ist ein Produkt, welches die Zustandsüberwachung von Außenluftfiltern in klimatechnischen Anlagen, insbesondere hinsichtlich des Risikos von potenziellem Schimmelwachstum ermöglicht.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht