'

Navigation

Suchergebnisse

  • Kante eines 3D-Schnitts an CFK-Rohr mit 26 mm Durchmesser. Die Wärmeeinflusszone beträgt weniger als 0,5 Millimeter.

    Projekt

    Leichtbau-Trennen von Faserverbundwerkstoffen mit kurzgepulster CO2-Laserstrahlung

    Durch die Weiterentwicklung des laserbasierten Trennens werden CFK-Bauteile (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) bis zu einer Dicke von drei Millimetern berührungsfrei und mit minimierter Wärmeeinflusszone getrennt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Aufbau der Sandwichstruktur

    Projekt

    Spritzgießen von Sandwiches: Perspektive für kostengünstigen Leichtbau

    Die Verfahrenskombination Physikalisches Schäumen – 2-Komponenten-Sandwich-Spritzguss ermöglicht die kostengünstige Herstellung von Leichtbauteilen. Für wichtige Industriebranchen wurden großserientaugliche Materialkombinationen entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht
  • Verschiedene Verbunde mit Melamin-Meltblown-Vlies und Decklage (Quelle: TITK)

    Projekt

    Flammfeste Spinnvliese mit verringertem Emissionsverhalten

    Die Fasern und Vliesstoffe auf Melaminharz-Basis überzeugen neben ihrer hohen Wärmebeständigkeit und Flammfestigkeit auch durch ihre Nichtschmelzbarkeit.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Mit PTC-Folie beheizte Sitzfläche eines Modellsitzes; rechts: Aufnahme mit Wärmebildkamera.

    Projekt

    Elektrisch leitende Folien mit PTC-Eigenschaften für Flächenheizungen

    Die metallfreie, elektrisch leitfähige Heizfolie mit PTC-Effekt kommt mit geringer Energiezufuhr aus und bringt ihre eigene Thermosicherung mit. Erreicht sie eine bestimmte, spezifisch einstellbare Maximaltemperatur, heizt sie nicht mehr weiter. Dafür ist keine zusätzliche Steuerungstechnik nötig.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Gesamtanlage

    Projekt

    Automatisches Roving-Wechsel-System (ARWeS)

    Im Projektzeitraum wurde ein neues automatisches Roving-Wechsel-System entwickelt, dass die automatische Anbindung während des Betriebes von sechs aufgebrauchten Rovings an sechs Reserverovings ermöglicht. Dadurch wird die Produktivität der Anlage gesteigert und Produktionskosten werden verringert.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Niederfrequenter Faserkomposit-Luftultraschallwandler

    Projekt

    NF-Luftultraschall zur Prüfung von PU-Verbundmaterialien

    Mit Hilfe der niederfrequenten luftgekoppelten Ultraschallprüfung können starkdämpfende PU-Verbundmaterialien wie Isolationswerkstoffe in Sandwichbauweise zerstörungsfrei auf Herstellungsfehler geprüft werden.

    Forschungseinrichtung: Forschungszentrum Ultraschall gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Mit Recyclingcarbonfaser-Vliesauflage genadelte Gelegestacks.

    Projekt

    Stackaufbauten für Nasspressprozesse unter Einbeziehung von rCF-Matten

    Dieses Projekt weist nach, dass das Stacken im Faserverbundprozess durch carbonfaserhaltige Vliesstoffauflagen deutlich vereinfacht werden kann.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Schmelzklebstoff aus Hybridpolymer in Granulatform

    Projekt

    Neue Schmelzkleber aus Hybridpolymeren

    In diesem Projekt wurden neue hydrophile Schmelzkleber (quellbar bis wasserlöslich) entwickelt, die abwaschbar sind und sich beispielsweise als Etikettenkleber eignen.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Forschungsmuster OGM 200ccm

    Projekt

    Neuartige Leichtbau-Kraftquelle für Drehstromgeneratoren auf Basis von Oval-Zahnräder (OGM)

    Die direkte Kopplung eines Linearkrafterzeugers an ein rotierendes System mit hohen Drehmomenten erfolgt als Orbital-Getriebe mit Oval-Zahnrädern. Dadurch wird eine permanente Kraft auf die zentrale Abtriebsachse spielfrei realisiert, ohne deutliche asymmetrische Belastungen der Lager.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Typische Eigenschwingform einer Windkraftanlage

    Projekt

    Stabilitätsberechnung für hoch aufgelöste WKA-Modelle (WKA-Stabil)

    Durch die zunehmende Größe und Schlankheit von Windkraftanlagen gewinnt die Berücksichtigung der dynamischen Anlagenstabilität durch Simulation rasant an Bedeutung. Mit den Projektergebnissen kann diese bereits im Entwurfsprozess analysiert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht