'

Navigation

Suchergebnisse

  • Induktor mit Schwingkreis, Generator und Kernmaterial, © Cetex Institut gGmbH

    Projekt

    Induktive Vorwärmtechnologie für die Organoblechherstellung

    Die neu entwickelte induktive Vorwärmtechnologie für den Bereich der Organoblechherstellung ermöglicht ein schnelles und temperaturgenaues Aufwärmen der Bauteile. Damit wird der gesamte Herstellungsprozess beschleunigt.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Expandierbare Mikrosphäre eingebettet in Polyolefinpartikel bei 150 °C © IKTR

    Projekt

    Modifizierung von expandierbaren Mikrosphären mit PE-COOH

    Projektziel war die Verkapselung von festen und flüssigen Polymeradditiven in Ethylen-Acrylsäure-Copolymeren. Dazu wurde ein Sol-Gel-Prozesses verwendet, der es erlaubt aus Granulaten feinteilige Polymerpartikel (1 - 100 µm) herzustellen. Beispielhaft wurden expandierbare Mikrosphären verarbeitet.

    Forschungseinrichtung: Institut für Kunststofftechnologie und -recycling (IKTR) e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • ©CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Entwicklung eines hochgenauen, formschluss-unterstützten Flip-Chip-Thermokompressionsverfahrens (SmartBond)

    Mittels Thermokompressionsbonden mit chemisch-galvanisch abgeschiedenen Pillarstrukturen und deren hochgenaue Positionierung durch sogenannte Self-Alignment soll die Montage sowie kraftschlüssige und elektrisch leitende Fügeverbindung von Photodioden zu hybriden Detektormodulen optimiert werden.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Tablettaufnahme mit Magnetgreifern

    Projekt

    QuaTex: Automatisiertes System zum Handling und zur Qualitätskontrolle fragiler Kleinstbauteile aus Vlies

    Das automatisierte Verfahren zum Handling und zur Qualitätskontrolle kleiner und kleinster Bauteile aus Vlies ersetzt monotone Handarbeit, senkt die Fehlerquote und führt zu einer spürbaren Zeitersparnis.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Front- und Rückansicht des Demonstrators

    Projekt

    Stationäre Energiespeicher aus gebrauchten Traktionsbatterien

    Entwicklung eines Energiespeichers für stationäre Anwendung mittels gebrauchter Traktionsbatterien unterschiedlicher Typen/Hersteller sowie Chemie und Konzeptentwicklung zur Kombination unterschiedlicher Batteriechemie mittels angepasster Steuerungs- und Balancing-Methoden.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Hermetisch dichter Bondrahmen fürs Wafer-Level-Packaging von Drucksensoren für harsche Medien - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    High Performance Wafer-Level Packaging für Industriesensorik

    Durch die Entwicklung eines Chemisch-mechanischen Polierprozesses konnte die Fügung von hermetisch-dichten Sensoraufbauten auf Wafer-Level realisiert werden.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Spezifischer Nachweis von Serpula lacrymans (SL) mittels LAMP-PCR in der Mikrotiterplatte; Visuelle Detektion mit Hydroxynaphtolblau mit positiven Signalen (blau) bei SL und negativen Signalen (lila) bei anderen Pilzarten, © K. Jacobs, IHD

    Projekt

    Felddiagnostik pilzlicher Schaderreger an Holz auf Basis LAMP-PCR

    Neuartige LAMP-PCR-Analyse in Kombination mit einem Probenschnellaufschluss und einer visuellen Farbdetektion ermöglicht die vor-Ort-Diagnostik von holzzerstörenden Pilzen. Es ersetzt kostenintensive Laboruntersuchungen und ist nach Überführung in ein Diagnostik-Kit für Nicht-Fachleute anwendbar.

    Forschungseinrichtung: Institut für Holztechnologie Dresden gemeinnützige GmbH – IHD
    Öffnet Einzelsicht
  • Ein auf einer Leiterkarte aufgebauter und über Bonddrähte kontaktierter Strahlungssensor mit geringer Totzone - © CiS Forschungsinstitut

    Projekt

    Si-Detektoren mit flachem Eintrittsfenster

    Das Ziel, hohe Empfindlichkeiten und hohe Energieauflösungen bei Halbleiter-Strahlungssensoren zu erreichen, wurde durch die Anwendung innovativer Dotiertechniken und angepasster Aktivierungsschritte erreicht.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Messung des Wassergehalts mittels Karl-Fischer-Titration in einer Glovebox © Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH

    Projekt

    Feuchte, Rheologie und Formteileigenschaften

    Im Projekt wird der Zusammenhang von Granulatfeuchte, Rheologie und Formteileigenschaften am Beispiel PA6 untersucht. Der Einfluss der Granulatfeuchte auf Spritzgussbedingungen und die resultierenden Eigenschaften ist ebenso wie die Beurteilung verschiedener Feuchtemessmethoden Teil des Projekts.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht
  • Proben nativ (BuN) und ölbehandelt (V2-4); jeweils rechts unbewittert, links nach 14 Tagen im Xenontest

    Projekt

    Hydrophobierung von Buchenholz für den Einsatz in maßhaltigen Bauelementen im Fenster- und Türenbau.

    Das Hydrophobierungsverfahren für Buchenholzlamellen erhöht die Dauerhaftigkeitsklasse gegenüber Basidiomyceten von DC 5 auf DC 1–2 und ermöglicht den Einsatz im Fenster- und Türenbau. Kunststoffe und Tropenhölzer können so durch Nutzung heimischer Ressourcen substituiert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Holztechnologie Dresden gemeinnützige GmbH – IHD
    Öffnet Einzelsicht