'

Navigation

Suchergebnisse

  • Prüfstand

    Projekt

    Prüfverfahren zur Klassifizierung von Filterelementen für Schutzkabinen

    Durch ein neu zu entwickelndes Prüfverfahren und des hierfür zu konzipierenden Prüfstandes sollen zukünftig Filterelemente qualifizierbar sein, welche für belüftete Schutzkabinen eingesetzt werden. Diese Filter müssen die Anforderungen einer Atemschutzausrüstung erfüllen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Finale Version des Funktionsmusters des innovativen Prüfstandes für die Sicherheitsbewertung von KryoVials (© Institut für Luft- und Kältetechnik gemeinnützige Gesellschaft mbH).

    Projekt

    Innovativer Prüfstand für die Sicherheitsbewertung von KryoVials

    Der Prüfstand erlaubt die Dichtheitsbewertung von Kryoröhrchen für Lagerung oder Transport biologischen Materials unter realitätsnahen Prüfbedingungen. Dabei werden Prüfungen zur Dichtheit gegen CO2 und LN2 sowie bei vermindertem Druck und zur Ermittlung des Berstdruckes in einem Gerät kombiniert.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Versuchsstand zur Passermessung des in der Druckmaschine aufgetragenen transparenten Lacks

    Projekt

    Lackpasser

    Das Applizieren transparenter Lacke auf Druckprodukte nimmt sehr stark zu. Um eine genaue Positionierung dieser Teilbeschichtung zu gewährleisten, wurde ein Verfahren zur Passermessung speziell für transparente Lacke entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID
    Öffnet Einzelsicht
  • Vliesbildungsanlage im Technikum des STFI

    Projekt

    Vliesstoffbasierte Akustiksysteme

    Durch den Einsatz vollständig biobasierter Ausgangsmaterialien konnten Breitbandabsorber aus Faservliesstoff entwickelt werden, die im Hallraum bei diffusem Schalleinfall von Frequenzen ab 800 Hz stetig Schallabsorptionskoeffizienten von über 0,8 erreichen konnten.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Materialcharakterisierung am IKTR © IKTR e. V.

    Projekt

    Flammwidrige Ausrüstung von acrylatbasierten Zwei-Komponenten-Klebstoffen

    Acrylatklebstoffe brennen „wie Zunder“. Ihr Einsatz im Fahrzeug- oder Maschinenbau ist daher riskant. Das Institut für Kunststofftechnologie und -recycling hat ein Flammschutzmittel entwickelt, welches die Brandgefahr von Acrylatklebstoffen deutlich reduziert.

    Forschungseinrichtung: Institut für Kunststofftechnologie und -recycling (IKTR) e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Niederfrequenter Faserkomposit-Luftultraschallwandler

    Projekt

    NF-Luftultraschall zur Prüfung von PU-Verbundmaterialien

    Mit Hilfe der niederfrequenten luftgekoppelten Ultraschallprüfung können starkdämpfende PU-Verbundmaterialien wie Isolationswerkstoffe in Sandwichbauweise zerstörungsfrei auf Herstellungsfehler geprüft werden.

    Forschungseinrichtung: Forschungszentrum Ultraschall gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Präzise Laserbearbeitung von Glasfasern und Glasoberflächen für Optikanwendungen

    Projekt

    PräziLas – Präzise Laserbearbeitung von Glasfasern und Glasoberflächen

    Mit den neuartigen Lasertechnologien können zum einen Quarzglasfasern (D=600µm) ohne eine nachträgliche Politur getrennt werden, wodurch Zeit und Kosten gespart werden. Zum anderen können Strahlformungselemente aus Glas flexibel, in kleinen Stückzahlen und ohne Abformwerkzeug hergestellt werden.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Projektdemonstratoren „3D-Druck auf Gestrickhandschuh“ und „Knieschoner“, © STFI e.V.

    Projekt

    Funktionalisierte Filamente für den 3D-Druck auf Textil

    Im Rahmen des Projektes wurden neuartige, weiche, abriebfeste und dauerknickbeständige Filamente für den 3D-Druck im FDM-Verfahren entwickelt. Durch die Einarbeitung spezieller Additive konnten Funktionen wie eine antimikrobielle Wirkung, Flammschutz oder optische Effekte realisiert werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Demonstrator zur kombinierten Entfernung von H2S und O2 aus regenertaiv erzeugtem Methan, © DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg

    Projekt

    Verfahren zur Sauerstoffentfernung an physikalischen Wäschen (O2Phy)

    Zur Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte für Sauerstoff und Schwefelwasserstoff zur Einspeisung ins Erdgasnetz wurde ein Verfahren zur kombinierten Entfernung dieser Spurengase aus Biogas beziehungsweise Biomethan entwickelt und in einem Feldtest an einer realen Biogaseinspeiseanlage erprobt.

    Forschungseinrichtung: DBI-Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg
    Öffnet Einzelsicht
  • Übersicht MeKariS; links oben Strahlercharakteristik beim Abrollen

    Projekt

    Methoden zur Kartierung gerichteter Schallquellen (MeKariS)

    Zielstellung von MeKariS war die Entwicklung und Anwendung neuer Verfahren und Algorithmen für die Verbesserung der absoluten und relativen Pegelgenauigkeit in der zwei- und dreidimensionalen Kartierung von Schallquellen, die eine ausgeprägte Richtungscharakteristik besitzen.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht