'

Navigation

Suchergebnisse

  • Belastung des Sensors in x-Richtung - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    3D-Mikrokraftsensor für die Qualitätssicherung und taktile Oberflächen (3D-Kraftsensor)

    Für eine Reihe von Anwendungen ist neben der Messung der Normalkraft die Messung der Scherkraft erforderlich. Es wurde ein miniaturisierter 3D-Mikrokraftsensor entwickelt mit Signalverarbeitung. Die Sensoren werden zu einer Matrix kombiniert und bilden so eine kraftsensitive Platte.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Messungen an durchströmten Teflonschlauch - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Mikro-Laser-Doppler Sensor (MiLD)

    Ziel war die Entwicklung eines miniaturisierten Sensors für die Geschwindigkeitsmessung mit dem Laser-Doppler-Verfahren. Die bidirektionale Baugruppe enthält die benötigte(n) Laserquelle(n), Photoempfänger und Signalaufbereitung.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • RMS-Fügung: Positionierung-Fixierung-Zündung-gefügtes Bauteil

    Projekt

    Automatisierbare Greif- und Handhabungseinrichtung zum Hartlöten mittels reaktiver Multischichten

    Durch Hartlöten mittels reaktiver Multischichten entstehen feste Verbindungen bei minimalem Wärmeeintrag. Es werden automatisierbare Greif- und Handhabungseinrichtung für den industriellen Einsatz zur Fertigung von Sensoren, mikromechan. Systemen und Komponenten der Leistungselektronik entwickelt.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Anodisch gebondeter Verbund eines Drucksensors aus LTCC und Silizium (schematische Darstellung)

    Projekt

    ABVKA – Anodisches Bonden mit verglaster Keramik

    Gegenstand des Forschungs- und Entwicklungsprojektes war die Entwicklung eines Verfahrens zum Anodischen Bonden von LTCC-Keramik mit Silizium für mikrotechnische Anwendungen.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Vergleich der Doppelbrechungseffekte mittels Polarisationsmikroskopie von spritzgegossenen und rechts einer spritzgeprägten Rechtecklinse mit Preform aus PC

    Projekt

    Spritzprägen von Mikroformteilen

    Ziel des Forschungsprojektes war es, die Möglichkeiten des Spritzprägens bei der Fertigung von Mikroformteilen zu untersuchen. Dabei war es notwendig, eine geeignete Technik zu entwickeln, mit welcher die Spritzprägetechnologie auf einer Mikrospritzgießmaschine durchgeführt werden kann.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht
  • Innenleben und Gehäuse des Sensor-Demonstrators (zirka sechs Zentimeter hoch) - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    KomBreSSe - Kompakter Brechungsindex- und Schichtdicken-Sensor

    Mit dem kompakten optischen Sensor können dünne Oberflächenbeschichtungen kontaktlos charakterisiert werden. Das Funktionsprinzip basiert auf der polarisationsabhängigen Reflexionsmessung unter schrägem Lichteinfall von mindestens zwei Lichtwellenlängen.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Miniaturisierte Laserlichtquellen mit 0,5° Divergenzwinkel - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Mikro-Hochleistungsbeleuchtungssystem für Massenanwendungen (µHBS)

    Das komplexe Beleuchtungsmodul wird in optischen Sensoren eingesetzt. Die entwickelte universell einsetzbare Technologieplattform ist hochminiaturisiert (< 1 mm) und stellt eine hohe Bestrahlungsstärke mit definierter Polarisation bei niedriger Leistungsaufnahme zur Verfügung.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Lateral Flow Assay zum Nachweis von heparin-induzierter Thrombozytopenie Typ II

    Projekt

    Zwitterionische Aminocellulose-Proteinkomplexe für immunologische Schnelltests

    Gegenstand des Projektes war die Entwicklung einer Immobilisierungstechnik für proteinbasierte Liganden auf Basis von zwitterionischen Aminocellulosederivaten, die es erlaubt mit hoher Kopplungseffizienz bioaffine Oberflächen zu generieren.

    Forschungseinrichtung: fzmb GmbH Forschungszentrum für Medizintechnik und Biotechnologie
    Öffnet Einzelsicht
  • i.: Vorrichtung zum Ultraschall-Prägen von Mikrostrukturen auf Folienbändern; re. o.: strukturiertes Folienband; re. u.: mikroskopische Aufnahme einer geprägten Kanalstruktur

    Projekt

    Inline-Ultraschall-Prägen

    Im Projekt wurde ein Prägeverfahren mit Einkopplung von Ultraschall entwickelt und untersucht, mit dem qualitativ hochwertige Mikrostrukturen auf Kunststofffolien erzeugt werden können.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht