'

Navigation

Suchergebnisse

  • Am Prüfstand aufgebautes Prüfobjekt (Deckenkühlgerät)

    Projekt

    Prüfverfahren und Prüfstand für stationäre Einbau-Kältesätze

    Zur Erreichung aussagekräftiger Leistungsangaben für stationäre Einbau-Kältesätze zur Kühlraumkonditionierung, war ein Verfahren zu deren Prüfung zu definieren und nach Entwicklung eines Prüfstandes zu verifizieren.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Elektromagnetisch angetriebene Ventile in Verbindung mit einer mikroprozessor-basierten Elektronik gestatten temperatur- und leistungsadaptierte Steuerzeiten für den Druckauf- und –abbau des Kryokühlers.

    Projekt

    Direkt angetriebener Gifford-McMahon Regenerator

    Das Drehventil eines Kryokühlers mit direkt angetriebenem Regenerator wird durch Magnetventile mit selbstoptimierender Ansteuerungselektronik ersetzt. Dadurch können die Steuerzeiten des Kryokühlers temperatur- und lastabhängig variabel gesetzt und optimiert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Komponenten des entwickelten UltraZest-Systems: Ansteuergerät, Wandlerhaube und Wandler mit Trockenankopplungspad. © Forschungszentrum Ultraschall gGmbH

    Projekt

    Ultraschalleinkopplung in Gewebe zur Zellstimulation der Kopfhaut

    Um in medizinischen Studien die Wirkung von Ultraschallstimulation auf die Kopfhaut zu untersuchen, wurde spezifische Gerätetechnik entwickelt. Das Ansteuergerät mit Ansteuersoftware und eine spezielle Haube ermöglichen die großflächige Stimulation der Kopfhaut unter kontrollierten Bedingungen.

    Forschungseinrichtung: Forschungszentrum Ultraschall gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Kante eines 3D-Schnitts an CFK-Rohr mit 26 mm Durchmesser. Die Wärmeeinflusszone beträgt weniger als 0,5 Millimeter.

    Projekt

    Leichtbau-Trennen von Faserverbundwerkstoffen mit kurzgepulster CO2-Laserstrahlung

    Durch die Weiterentwicklung des laserbasierten Trennens werden CFK-Bauteile (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) bis zu einer Dicke von drei Millimetern berührungsfrei und mit minimierter Wärmeeinflusszone getrennt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Quanteneffizienz als Funktion der Wellenlänge für ein im Projekt entwickelten UV Detektor. Diode 1 ist im sichtbaren Bereich des Spektrums nicht empfindlich.

    Projekt

    Gesteuerte Defektdynamik in Silizium zur verbesserten UV-Stabilität (GeDeSi)

    Ziel ist die Entwicklung eines Degradationsmodells zur Beschreibung der Degradationsdynamik von Silizium-basierten UV Detektoren unter UV Bestrahlung. Zusätzlich sollen auf Basis der Experimente design rules zur Herstellung degradationsstabiler Silizium-basierter UV-Detektoren aufgestellt werden.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Hybridrovingspule, © Cetex Institut gGmbH

    Projekt

    Entwicklung neuartiger Hybrid-Roving-Materialien (HyRov)

    Durch ein neuartiges Verfahren zur Herstellung von Hybrid-Roving-Materialien kann aus zwei verschiedenen Materialien, welche als Roving vorliegen, ein Hybridroving mit einer homogenen Durchmischung hergestellt werden. Dieses Verfahren ist kostengünstiger als auf dem Markt existierende Verfahren.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Herstellung des Spinnvlies-Meltblown-Verbundes

    Projekt

    Persönliche Schutzausrüstung mit hoher Trägerakzeptanz

    Durch ein neues Vliesstoff-Material für persönliche Schutzausrüstung, das eine gute Balance zwischen Schutzanforderungen und Tragekomfort aufweist, wird das Angebot an Schutzkleidung bereichert. Die Trägerakzeptanz wird damit insbesondere bei einer erforderlichen längeren Tragedauer erhöht.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • REM-Aufnahmen: Vliesstoffverbund mit Meltblown (Oberfläche)

    Projekt

    Multifunktionale Verbundvliesstoffe für technische Anwendungen

    Die technologischen Möglichkeiten zur Fertigung von wasserstrahlverfestigten Produkten für technische Anwendungen sind noch nicht ausgereizt. Die Anwender verlangen innovative, immer leistungsfähigere, multifunktionalwirkende und kostengünstige Vliesstoffprodukte.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Numerische Simulation der Werkstückoberfläche

    Projekt

    Optimierung von Schweißdüsen mittels additiver Fertigung (OSA)

    Das Forschungsvorhaben beinhaltete die Entwicklung angepasster Prozessgasdüsen für den industriellen Anwender. Durch eine systematische Analyse der einzelnen Einflussgrößen wurde ein applikationsabhängiges Düsendesign möglich, welches Schutzgas einspart und die Gasabdeckung erheblich verbessert.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Schematische Darstellung eines temperatursensitiven Wärmeversorgungssystems mit Solarthermieanlage, Wärmepumpe und Heißwasserkessel, © GFaI

    Projekt

    Optimierung von Energiesystemen mit starken Temperaturabhängigkeiten (T-Opt)

    Die Optimierung von Energiesystemen mit temperatursensitiven Komponenten wie Wärmepumpen, ist durch nichtlineare Terme komplex und rechenzeitintensiv. Die Entwicklung neuer Lösungsverfahren mit effizienten Modellformulierungen ermöglicht jetzt die Lösung dieser Systeme in annehmbaren Rechenzeiten.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht