'

Navigation

Suchergebnisse

  • 3D-gedruckte Abriebschutzstruktur mit kompressiblen Dämpfungsstegen auf einem Baumwollgewebe, © Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V.

    Projekt

    3D-gedruckte kompressible Abriebschutzstrukturen für Textilien

    Mithilfe des 3D-Drucks können auf Textilien Abriebschutzstrukturen hergestellt werden, die der höchsten Leistungsstufe der DIN EN 388 entsprechen und unter Druckbelastung kompressibel sind. Die Strukturen sind anwendungsspezifisch anpassbar und für Arbeits-, Sport- und Freizeittextilien nutzbar.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Numerische Simulation der Werkstückoberfläche

    Projekt

    Optimierung von Schweißdüsen mittels additiver Fertigung (OSA)

    Das Forschungsvorhaben beinhaltete die Entwicklung angepasster Prozessgasdüsen für den industriellen Anwender. Durch eine systematische Analyse der einzelnen Einflussgrößen wurde ein applikationsabhängiges Düsendesign möglich, welches Schutzgas einspart und die Gasabdeckung erheblich verbessert.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • A: 3D-Druck auf einen Grundkörper, B: Auf dreidimensional vorliegendem Rundgestrick aufgedruckte Vollfläche, C: Gedruckte Voronoi-Verstärkungsstrukturen, D: Bedrucktes Rundgestrick auf 3D-gedrucktem Grundkörper in Form einer Hand

    Projekt

    FLM-3DKNIT

    Es wurde eine Technologie entwickelt, mit der konfektionierte, bereits dreidimensional aufgespannte Gestricke mittels Fused Layer Modeling bedruckt werden können. Mit der entwickelten Technologie wird es nun erstmals möglich sein, komplexe dreidimensionale Oberflächen digital zu bearbeiten.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Formeinsatz

    Projekt

    Neuartige Fertigungstechnologie für gekoppeltes variothermes Temperierverfahren

    Im Rahmen des Projektes wird die Entwicklung einer neuen variothermen Temperiertechnik unter der Verwendung des Metall-Pulver-Auftrags als Fertigungsverfahren für den Bau von Werkzeugeinsätzen mit Heizleitern angestrebt, welches so in Spritzgießwerkzeugen noch nicht zur Anwendung kam.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht
  • Projektdemonstratoren „3D-Druck auf Gestrickhandschuh“ und „Knieschoner“, © STFI e.V.

    Projekt

    Funktionalisierte Filamente für den 3D-Druck auf Textil

    Im Rahmen des Projektes wurden neuartige, weiche, abriebfeste und dauerknickbeständige Filamente für den 3D-Druck im FDM-Verfahren entwickelt. Durch die Einarbeitung spezieller Additive konnten Funktionen wie eine antimikrobielle Wirkung, Flammschutz oder optische Effekte realisiert werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Herstellung von tiefliegenden Innenverzahnungen im Wälzschälprozess mittels anwendungsoptimierter Werkzeugaufnahme

    Projekt

    Geometrieoptimierte Werkzeug-Aufnahmen für das Wälzschälen

    Es wurden geometrieoptimierte Werkzeugaufnahme-Prototypen für das Verfahren Wälzschälen entwickelt (L:D=1:6). Durch erhöhte Steifigkeit/ Festigkeit und implementierbare Schwingungsdämpfung bieten die entwickelten Prototypen Möglichkeiten zur Leistungssteigerung des Gesamtprozesses.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Vorn: Original, Mitte: Ergebnis konventioneller 3D-Druck, Hinten: Ergebnis 3D-Druck mittels neu entwickelter Prozesskette

    Projekt

    Replikate mittels Rapid-Prototyping-Verfahren mit fotorealistischer Textur

    Durch den Einsatz der berührungslosen optischen 3D-Messtechnik wird eine Prozesskette für die schnelle und kostengünstige Herstellung fotorealistischer 3D-Modelle auf Basis generativer RP-Verfahren geschaffen. Anwendungen liegen im technischen und musealem Bereich, im Bereich und dem Modellbau.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • Sonotroden, die über das selektive Laserstrahlschmelzen in liegender und in stehender Fertigungsrichtung hergestellt wurden; © Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH

    Projekt

    Selektives Laserstrahlschmelzen (SeLaMeS )

    Gegenstand des Projekts ist die Entwicklung von Werkzeugen für das Ultraschall-Schweißverfahren mittels „Selektivem Laserstrahlschmelzen“.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht
  • Überblichsdarstellung zur modulare 3D-Software Final Surface®

    Projekt

    Modulare Werkzeuge der 3D-Datenerfassung und -verarbeitung (FinalModules)

    Durch funktionale Erweiterung, verbesserte Modularität und Integrierbarkeit in Kundenlösungen wurde das Applikationsspektrum des Softwareprodukts Final Surface wesentlich erweitert. Es wird für Erfassung, Modellierung und Analyse von 3D-Daten in KMU, Institutionen und Universitäten eingesetzt.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht