'

Navigation

Suchergebnisse

  • Numerische Simulation der Werkstückoberfläche

    Projekt

    Optimierung von Schweißdüsen mittels additiver Fertigung (OSA)

    Das Forschungsvorhaben beinhaltete die Entwicklung angepasster Prozessgasdüsen für den industriellen Anwender. Durch eine systematische Analyse der einzelnen Einflussgrößen wurde ein applikationsabhängiges Düsendesign möglich, welches Schutzgas einspart und die Gasabdeckung erheblich verbessert.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Ein vernetzter Elektrolytfilm.

    Projekt

    Festelektrolyte und deren Applikation im Rolle-zu-Rolle-Verfahren

    In dem Projekt gelang die Entwicklung eines festen Polymerelektrolyts für „Smart Windows“, elektrochrome (EC) Displays, EC-Transistoren sowie Lithium-Batterien mit Blick auf die Rolle-zu-Rolle-Technologie.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Prototyp zum 3D-Rollieren im Bearbeitungsprozess, © GFE Schmalkalden e.V.

    Projekt

    Neuartiges Werkzeugsystem zum 3D-Rollieren unter Nutzung der Fräskinematik

    Durch das neu entwickelte 3D-Rollierwerkzeug wurde das bekannte Verfahren des Rollierens auf den Bereich komplexerer Geometrien erweitert. Dadurch können manuelle Verfahren der Oberflächenbehandlung, insbesondere das Polieren reduziert bzw. vollständig ersetzt werden.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Herstellung von tiefliegenden Innenverzahnungen im Wälzschälprozess mittels anwendungsoptimierter Werkzeugaufnahme

    Projekt

    Geometrieoptimierte Werkzeug-Aufnahmen für das Wälzschälen

    Es wurden geometrieoptimierte Werkzeugaufnahme-Prototypen für das Verfahren Wälzschälen entwickelt (L:D=1:6). Durch erhöhte Steifigkeit/ Festigkeit und implementierbare Schwingungsdämpfung bieten die entwickelten Prototypen Möglichkeiten zur Leistungssteigerung des Gesamtprozesses.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Funktionsmuster

    Projekt

    Technologie zur Druckfestigkeitsprüfung von CO2-Kälteanlagen

    Das Ziel des Vorhabens bestand in der Entwicklung einer gefahrlosen, automatisierten Technologie zur pneumatischen Druckfestigkeitsprüfung von CO2-Kälteanlagen mit simultaner bzw. unmittelbar anschließender Dichtheitsprüfung und sachgerechter …

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Ansicht des Systems

    Projekt

    Videoerfassungs- und Positioniersystem

    Durch das entwickelte modulare Videoerfassungs- und Positioniersystem kann die genaue Lage flächiger Objekte anhand von Messmarken ermittelt werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID
    Öffnet Einzelsicht
  • Aufbau Speckletrecking ; Balazs Horvath

    Projekt

    Optischer Topographiekorrelator

    Im Projekt wurden Messstrategien entwickelt, um schnelle Deflexions- und Specklekorrelationsmessungen durchzuführen. Dabei verdient das Speckle-Trecking-Verfahren besondere Aufmerksamkeit, da hiermit die Entwicklung handgeführter Streulicht-Sensoren zur Beurteilung großer Bauteile möglich wird.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Messmodule MagNav

    Projekt

    Positionsbestimmung mittels Magnetnavigation - MagNav

    Gegenstand des Projektes „MagNav“ war die Entwicklung eines neuartigen Verfahrens zur absoluten Positionsbestimmung fahrerloser Transportsysteme und autonom agierender Robotik. Es konnte ein Messsystem aufgebaut und evaluiert werden, welches auf Basis von magnetischen Streufeldern navigieren kann.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Inline-Prüfung von Lochbild und Schnittlänge an Hintermauerziegeln Beleuchtungs- und Bildaufnahmesystem

    Projekt

    Automatisches Prüfverfahren für die Produktion von Hintermauerziegeln

    Ziel war es, ein flexibles System zur automatisierten Erkennung von Qualitätsmängeln zu entwickeln und in der Fertigung eines Ziegelwerks zu erproben. Ein werksspezifisches Handlingsystem erlaubt nun das automatisierte Ausschleusen schadhafter Ziegel noch vor dem Produktionsschritt des Brennens.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Versuchswerkzeug im Einsatz auf einem Groß-Bearbeitungszentrum

    Projekt

    Mechatronische Werkzeuge zur Rückwärtsbearbeitung von Bohrungen an Großwerkstücken

    Bei der Komplettbearbeitung von sehr großen Bauteilen, wie z. B. Turbinen- oder Getriebeelemente, ist es oft nicht möglich, die zu bearbeitenden Werkstücke in fertigungsgerechte Bearbeitungslagen zu bringen. Ein durchweg automatisierter Prozessablauf …

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht