'

Navigation

Suchergebnisse

  • Schematische Darstellung der einzelnen Schritte zur Konstruktion von Produktionsplasmiden und -stämmen

    Projekt

    Verfahren zur Herstellung von DNA-Markierungsmolekülen

    Das Projekt legt den Grundstein zur Entwicklung von Produktionsplasmiden, einem bakteriellen Produktionsstamm und einem Verfahren für die Herstellung großer Mengen spezifischer DNA-Markierungsmoleküle zur Markierung von flächigen Materialien, wie zum Beispiel Leder und Kunstleder.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Vereinfachtes Modell des CRF-Einfriergerätes mit thermischer Simulation der Temperaturverteilung in Luftraum und Wärmeüberträger, © Holger Reinsch, Institut für Luft- und Kältetechnik

    Projekt

    Controlled Rate Freezing-Gerät für Multiwellplatten

    Das neuartige Controlled Rate Freezing-Gerätf ermöglicht eine programmgesteuerte Einfrierung biologischer Proben in handelsüblichen Laborgefriertruhen. Der geringe Energie-, Platz-und Kostenbedarf ermöglichen Zell- und Gewebekryokonservierungen in jedem Labor.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Coextrusionsfolie im Gewächshausversuch mit Cocktail-Tomaten. © A.S.P. Olga Gorbachevkaya

    Projekt

    Innovative Sandwich-Folie zur Optimierung des Gemüseanbaus (InnoFolie)

    Entwickelt wurde eine neue mehrschichtige, reflektierende Folie für Gewächshausböden zur Steigerung der Erträge und der Gehalte an gesundheitsfördernden Stoffen in Tomaten. Dies reduziert die Kosten der energieintensiven Beleuchtung und erhöht die Wirtschaftlichkeit der Tomatenkultivierung.

    Forschungseinrichtung: Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte e. V. (A.S.P.)
    Öffnet Einzelsicht
  • Kontinuierliche Versuchsanlage zur Elimination von Röntgenkontrastmitteln (Quelle: DBI)

    Projekt

    Biologische Röntgenkontrastmittelentfernung (BioX)

    Ziel des FuE-Vorhabens „BioX“ war die Entwicklung eines Verfahrens zur Entfernung von iodierten Röntgenkontrastmitteln aus Abwässern durch Koppelung der Adsorptionsleistung von Aktivkohle mit der biologischen Aktivität eines stationären Biofilms (biologischer Aktivkohlefilter).

    Forschungseinrichtung: DBI-Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg
    Öffnet Einzelsicht
  • Hopfentreber aus Kalthopfung vor und nach Trocknung © Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.

    Projekt

    Gewinnung von Alpha-Säuren aus Kochtrub und Kalthopfung

    Durch die Aufbereitung und Wiederverwendung von Hopfentrebern aus Kalthopfung können die Bierverluste verringert, a-Säuren gewonnen, konventionelle Hopfenprodukte substituiert und die Produktionskosten reduziert werden. Die Nachhaltigkeit der Produktion kann zudem gesteigert werden.

    Forschungseinrichtung: Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Malzbasierte Wirkstoffentwicklung

    Projekt

    Bioaktive Malzwirkstoffe für kosmetische Applikationen

    Ziel ist es, das Anwendungspotenzial von Malz und Nebenprodukten der Malzverarbeitung für die Kosmetikbranche zu erschließen. Es werden bioaktive Metabolite aus Malz identifiziert, extrahiert und hinsichtlich einer effizienten Hemmung der Melaninsynthese in der Haut geprüft.

    Forschungseinrichtung: Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung e. V. – ILU
    Öffnet Einzelsicht
  • Reaktorkammer für PEF-Behandlung © Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.

    Projekt

    Einsatz der Elektroporation im Hefemanagement der Brauerei

    Durch eine neuartige Behandlung von Hefezellen können hormetische Effekte ausgelöst und so die Vitalität und Viabilität der Hefepopulationen gesteigert werden. Dies kann die Effizienz von biotechnologischen Prozessen sowie der Fermentation in der Bierproduktion steigern und Produktionskosten senken.

    Forschungseinrichtung: Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Demonstrator zur kombinierten Entfernung von H2S und O2 aus regenertaiv erzeugtem Methan, © DBI - Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg

    Projekt

    Verfahren zur Sauerstoffentfernung an physikalischen Wäschen (O2Phy)

    Zur Einhaltung der vorgeschriebenen Grenzwerte für Sauerstoff und Schwefelwasserstoff zur Einspeisung ins Erdgasnetz wurde ein Verfahren zur kombinierten Entfernung dieser Spurengase aus Biogas beziehungsweise Biomethan entwickelt und in einem Feldtest an einer realen Biogaseinspeiseanlage erprobt.

    Forschungseinrichtung: DBI-Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg
    Öffnet Einzelsicht
  • Spezifisch mit Hämatoxylin und Eosin angefärbte Kryoschnitte von equiner Haut vor (links) und nach Aufbereitung und Dezellularisierung (rechts); vorhandene Zellkerne erscheinen dunkelrot bis violett gefärbt

    Projekt

    Entwicklung einer Kollagenmatrix aus intakter equiner Dermis

    Das Verfahren für die Aufbereitung und Dezellularisierung von Pferdehaut ist zeitsparend und verzichtet weitestgehend auf Enzymen oder organischen Lösungsmitteln. Daraus werden Kollagenvliesen für die chirurgische Behandlung von dermalen Wunden und die Stabilisierung von Gewebedefekten hergestellt.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Liguster-Hecke

    Projekt

    Entwicklung eines Gerbverfahrens mit Ligustergerbstoffen

    Das neue Gerbverfahren zur Herstellung von Ledern basiert auf einer rein pflanzlichen Vorgerbung mit Gerbstoffen aus Liguster. Damit steht ein Gerbstoff zur Verfügung, der Kollagen (Strukturprotein) vernetzt. Er steht als einheimischer, ökologischer Rohstoff in großen Mengen zur Verfügung.

    Forschungseinrichtung: FILK Freiberg Institute gGmbH
    Öffnet Einzelsicht