'

Navigation

Suchergebnisse

  • Schematische Darstellung eines temperatursensitiven Wärmeversorgungssystems mit Solarthermieanlage, Wärmepumpe und Heißwasserkessel, © GFaI

    Projekt

    Optimierung von Energiesystemen mit starken Temperaturabhängigkeiten (T-Opt)

    Die Optimierung von Energiesystemen mit temperatursensitiven Komponenten wie Wärmepumpen, ist durch nichtlineare Terme komplex und rechenzeitintensiv. Die Entwicklung neuer Lösungsverfahren mit effizienten Modellformulierungen ermöglicht jetzt die Lösung dieser Systeme in annehmbaren Rechenzeiten.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Ergänzte Daten in einem Strombedarf mit saisonaler Struktur, © GFaI

    Projekt

    Benutzerorientierte Zeitreihen-Verfahren zur Energiesystemanalyse (ZESA)

    Durch die Entwicklung von neuen Zeitreihen-Verfahren können in Energiesystemanalysen komplexe Sachverhalte betrachtet und Systemsimulationen und –optimierungen durchgeführt werden.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Typische Eigenschwingform einer Windkraftanlage

    Projekt

    Stabilitätsberechnung für hoch aufgelöste WKA-Modelle (WKA-Stabil)

    Durch die zunehmende Größe und Schlankheit von Windkraftanlagen gewinnt die Berücksichtigung der dynamischen Anlagenstabilität durch Simulation rasant an Bedeutung. Mit den Projektergebnissen kann diese bereits im Entwurfsprozess analysiert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • Verfahrensschaubild Gesamtsystem

    Projekt

    BioStrom - KWK-Anlage kleiner Leistung

    Ziel des Projektes ist die Entwicklung eines Biomasse-Komplettsystems mit Kraft-Wärme-Kopplung kleiner Leistung zur dezentralen Erzeugung von elektrischer und thermischer Energie (elektr. Nennleistung von 10kW). Es ist geeignet für Betriebe mit hohem Grundbedarf an Wärme und elektrischer Energie.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Luftumströmte Übertragerplatte des Befeuchters (grün: Luft; blau: Wasser und Wasserdampf)

    Projekt

    Luftbefeuchter mit integrierter Hygienefunktion

    Entwicklung eines Luftbefeuchters mit integrierter Hygienefunktion. Mittels flexibler Platten, die eine dünne feuchteführende Oberfläche besitzen und nach Bedarf beheizt werden können, soll ein Trockenfahren innerhalb weniger Minuten zur Keimabtötung ermöglicht werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Komplexleitung- z.B. für gleichzeitige Daten und Energieübertragung (Bussysteme)

    Projekt

    Textiles Schirmkabel

    Gegenstand des Projektes war die Herstellung abgeschirmter Signalleitungen mit textilem Charakter, die weitestgehend durch textile Prozesse hergestellt werden. In besonderem Maße wurde dabei die Herstellung von textilbasierten Leitungen nach dem MultiSphere- Webverfahren untersucht.

    Forschungseinrichtung: Textilforschungsinstitut Thüringen-Vogtland e. V. – TITV Greiz
    Öffnet Einzelsicht
  • Simulationsmodell einer Windkraftanlage, Rotorblätter als nichtlineare FE-Modelle beschrieben, © Institut für Mechatronik e. V.

    Projekt

    Effiziente Simulation von Lasten auf Windkraftanlagen (FastWTSim)

    Die computergestützte Projektierung von Windkraftanlagen erfordert leistungsfähige Simulationssoftware. Mit den entwickelten Methoden werden detaillierte Berechnungsmodellen signifikant beschleunigt.

    Forschungseinrichtung: Institut für Mechatronik e. V. – IfM
    Öffnet Einzelsicht
  • D³ Dust Deposit Detector

    Projekt

    Sensor zur Ertragssteigerung von Solaranlagen

    Der neue Sensor soll mittels einer optischen Einheit Verschmutzungen von Solargeneratoren erkennen und eine Reinigungsanforderung ausgeben. So soll eine bedarfsgerechte Reinigung ermöglicht, dadurch der Ertrag optimiert und die Zuverlässigkeit erhöht werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Hochleistungswärmerohr

    Projekt

    Hochleistungswärmerohr zur Außenluftaufbereitung

    Entwicklungsziel ist ein Hochleistungswärmerohr, welches ganzjährig eine Vorheizung bzw. Vorkühlung der Außenluft unter Nutzung der erneuerbaren Energie des Erdreiches ermöglicht. Ein besonderer Schwerpunkt soll auf der Steigerung der energetischen …

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Versuchsaufbau für Vergleichsmessungen an Serienmodell und umgerüsteter R744-Variante

    Projekt

    Kohlendioxid als Kältemittel

    Ziel ist die Umrüstung von zwei Laborkühlgeräten auf das natürliche und nichtbrennbare Kältemittel R744 (Kohlendioxid). Da bestimmte Komponenten (z.B. microchannel Wärmetauscher) für Kältekleingeräte noch nicht verfügbar sind, müssen entsprechende Muster gefertigt und angepasst werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht