'

Navigation

Suchergebnisse

  • Einfachste Vermessung auch komplizierter Formen und Anzeige des Ergebnisses auf einem Mobiltelefon

    Projekt

    Maß- und Formbestimmung von flächigen Objekten

    Durch dieses neue Messsystem können die Abmessungen und die Formhaltigkeit flächiger Objekte hochpräzise bestimmt werden. Die zugrundeliegende Idee ist die Positionsmessung signifikanter Begrenzungspunkte des Messobjektes, das in Bezug zu dem Koordinatensystem gebracht wird.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Institut für die Druckindustrie GmbH – SID
    Öffnet Einzelsicht
  • Schematische Zeichnung des Stapelaufbaus: Oben: Chipstapel aus supraleitendem Chip (grün) und Silizium-Trägerchip (grau). Unten: Schnittansicht des Chipstapels. Siliziumträgerchip ermöglicht die Halterung einer optischen Faser - © CiS Forschungsinstitut

    Projekt

    Fiber Chip Package (FCP)

    Durch einen neuartigen Stapelaufbau ist es jetzt möglich, die Justierung eines supraleitenden Chips zu einer optischen Faser bei Raumtemperatur durchzuführen. Die erreichte Positioniergenauigkeit bleibt auch bei tiefen Temperaturen, dem Arbeitsbereich der supraleitenden Detektoren, erhalten.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Bildverarbeitungsmessplatz mit hochauflösender Kamera und Präzisionspositioniersystem

    Projekt

    Optische Prüfung laserbearbeiteter Teile – OPLAS

    Mittels optischer Verfahren werden lasergeschnittene Blechteile zweidimensional vermessen. Dabei werden, kostengünstige Industriekamerasysteme ohne aufwendige optische Korrektur eingesetzt. Je nach Objektgröße wurden Messabweichungen zwischen 2 und 40 Mikrometer erzielt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Aufnahmevorrichtungen für Keramikröhrchen (metallisiert) zum reaktiven Fügen mit RMMS

    Projekt

    Reaktives Fügen im Hochtemperaturbereich (REFORM)

    Die Entwicklung neuer Hochtemperatursensorik und deren Integration in Arbeitsräume von Industrieanlagen erfordert eine hohe Temperaturbeständigkeit. Das Löten mittels reaktiver Multischicht-Pastensysteme durch exotherme Erwärmung im ablaufenden Fügevorgang bietet hier ein neues Einsatzgebiet.

    Forschungseinrichtung: ITW e. V. Chemnitz, Institut für innovative Technologien
    Öffnet Einzelsicht
  • UKP-Lasermaterialbearbeitung

    Projekt

    OLaf – Optimierung des Ultrakurzpuls-Laserabtrags durch flexible Strahlformung

    Mittels optischer Methoden kann das Intensitätsprofil des Laserfokus beliebig variiert werden. Dadurch können beim Ultrakurzpuls-Materialabtrag die Rauheit um 30 Prozent reduziert und die Abtragrate verdoppelt werden. Parallele Bearbeitungsprozesse und komplexe 3D Mikroprofile werden ermöglicht.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Kante eines 3D-Schnitts an CFK-Rohr mit 26 mm Durchmesser. Die Wärmeeinflusszone beträgt weniger als 0,5 Millimeter.

    Projekt

    Leichtbau-Trennen von Faserverbundwerkstoffen mit kurzgepulster CO2-Laserstrahlung

    Durch die Weiterentwicklung des laserbasierten Trennens werden CFK-Bauteile (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) bis zu einer Dicke von drei Millimetern berührungsfrei und mit minimierter Wärmeeinflusszone getrennt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • 3D-Modell des Prototypenwerkzeuges

    Projekt

    Taktiles Stützsystem

    Für die Bearbeitung tiefer Bohrungen mit langauskragenden Werkzeugen wurden universelle taktile Abstützungen entwickelt und in einen funktionsfähigen Prototyp erfolgreich umgesetzt. Die erhöhte Dämpfung der Werkzeuge steigert die Prozessleistung bei gleichzeitig verbesserter Systemverfügbarkeit.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Formeinsatz

    Projekt

    Neuartige Fertigungstechnologie für gekoppeltes variothermes Temperierverfahren

    Im Rahmen des Projektes wird die Entwicklung einer neuen variothermen Temperiertechnik unter der Verwendung des Metall-Pulver-Auftrags als Fertigungsverfahren für den Bau von Werkzeugeinsätzen mit Heizleitern angestrebt, welches so in Spritzgießwerkzeugen noch nicht zur Anwendung kam.

    Forschungseinrichtung: Kunststoff-Zentrum in Leipzig gGmbH (KUZ)
    Öffnet Einzelsicht
  • Präzise Laserbearbeitung von Glasfasern und Glasoberflächen für Optikanwendungen

    Projekt

    PräziLas – Präzise Laserbearbeitung von Glasfasern und Glasoberflächen

    Mit den neuartigen Lasertechnologien können zum einen Quarzglasfasern (D=600µm) ohne eine nachträgliche Politur getrennt werden, wodurch Zeit und Kosten gespart werden. Zum anderen können Strahlformungselemente aus Glas flexibel, in kleinen Stückzahlen und ohne Abformwerkzeug hergestellt werden.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Elektronikkomponenten (links) und Prototyp Präzisions-Feinbohrwerkzeug (rechts)

    Projekt

    Neuartiges Präzisions-Feinbohrwerkzeug für den Submikrometer-Bereich

    Eine fein justierbare Präzisionsmechanik und ein absolutes Wegmesssystem ermöglichen die präzise, prozesssichere und schnelle Einstellung der radialen Schneidenposition eines Feinbohrwerkzeugs im Submikrometerbereich. Eine digitale Anzeige verbessert die Handhabung und vermeidet Einstellfehler.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht