'

Navigation

Suchergebnisse

  • Vernetztes CAD-Modell der neuen Wendeschneidplatte für die FEM-Zerspansimulation

    Projekt

    PKD-Wendeplatten-Bohrwerkzeug zur gratfreien Zerspanung von Aluminiumgusslegierungen

    Durch die simulationsunterstützte Entwicklung einer neuen PKD-Wendeschneidplatte für ein Bohrwerkzeug mit einer neuen Geometrie kann die Entstehung eines Grats, insbesondere bei schrägen Bohrungsaustritten, minimiert werden. Dadurch können die Kosten für das Entgraten erheblich reduziert werden.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Mikroskop-Seitenansicht sehr langer Schmelzzonen über einer Grenzfläche im Quarzglas

    Projekt

    UKP Glas – Glasfügen mit ultrakurzen Laserpulsen

    Im Projekt wurde ein laserbasierter Glas-Schweißprozess weiterentwickelt, um ihn industriell anwendbar zu machen. Dabei können nun auch dickere Gläser verschweißt werden, das Glas wird nicht makroskopisch erwärmt beziehungsweise verformt und die Schweißgeschwindigkeit konnte deutlich erhöht werden.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Innenwandiges Laserschweißen eines Glasrohrs

    Projekt

    InGlas – Innenwandiges Fügen von Glasrohr mittels CO2-Laser

    Hier wurde ein laserbasiertes Schweißverfahren für Glasrohre aus Borosilikat weiterentwickelt, indem die Rohre innenseitig bestrahlt werden. Dies brachte eine Reduktion der Prozesszeit und eine Steigerung der Verbindungsqualität: weniger Spannungen, keine Sicken und keine Nahtüberhöhung.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Demonstratoren

    Projekt

    Pulsformung beim Laserschweißen von Duplexstahl

    Durch den Einsatz von Pulsformung kann der Austenitgehalt von Laserschweißnähten an dünnwandigen Strukturen aus Duplexstahl erhöht werden. Hieraus ergibt sich ein Kostensenkungspotenzial.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Bildverarbeitungsmessplatz mit hochauflösender Kamera und Präzisionspositioniersystem

    Projekt

    Optische Prüfung laserbearbeiteter Teile – OPLAS

    Mittels optischer Verfahren werden lasergeschnittene Blechteile zweidimensional vermessen. Dabei werden, kostengünstige Industriekamerasysteme ohne aufwendige optische Korrektur eingesetzt. Je nach Objektgröße wurden Messabweichungen zwischen 2 und 40 Mikrometer erzielt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Prüfaufbau für die Untersuchung von UV-Laserschutztextilien

    Projekt

    UV-Laser Schutztextil-Prüfverfahren

    Es erfolgten messtechnische Untersuchungen an UV-Laserstrahlversuchen. Die Arbeiten schlossen die Anpassung von Mess- und Auswertetechnik an den UV-Bereich ein. In Versuchen konnten die visuellen und infraroten optischen und die kalorimetrischen und optoelektronischen Messdaten aufgenommen werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • UKP-Lasermaterialbearbeitung

    Projekt

    OLaf – Optimierung des Ultrakurzpuls-Laserabtrags durch flexible Strahlformung

    Mittels optischer Methoden kann das Intensitätsprofil des Laserfokus beliebig variiert werden. Dadurch können beim Ultrakurzpuls-Materialabtrag die Rauheit um 30 Prozent reduziert und die Abtragrate verdoppelt werden. Parallele Bearbeitungsprozesse und komplexe 3D Mikroprofile werden ermöglicht.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Kante eines 3D-Schnitts an CFK-Rohr mit 26 mm Durchmesser. Die Wärmeeinflusszone beträgt weniger als 0,5 Millimeter.

    Projekt

    Leichtbau-Trennen von Faserverbundwerkstoffen mit kurzgepulster CO2-Laserstrahlung

    Durch die Weiterentwicklung des laserbasierten Trennens werden CFK-Bauteile (Kohlenstofffaserverstärkter Kunststoff) bis zu einer Dicke von drei Millimetern berührungsfrei und mit minimierter Wärmeeinflusszone getrennt.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Präzise Laserbearbeitung von Glasfasern und Glasoberflächen für Optikanwendungen

    Projekt

    PräziLas – Präzise Laserbearbeitung von Glasfasern und Glasoberflächen

    Mit den neuartigen Lasertechnologien können zum einen Quarzglasfasern (D=600µm) ohne eine nachträgliche Politur getrennt werden, wodurch Zeit und Kosten gespart werden. Zum anderen können Strahlformungselemente aus Glas flexibel, in kleinen Stückzahlen und ohne Abformwerkzeug hergestellt werden.

    Forschungseinrichtung: Günter-Köhler-Institut für Fügetechnik und Werkstoffprüfung GmbH – ifw Jena
    Öffnet Einzelsicht
  • Mittels Laserschärfen bearbeitete CVD-beschichtete Wendeschneidplatte

    Projekt

    Laserschärfen von PVD-, CVD- und diamantbeschichteten Zerspanungswerkzeugen

    Durch den Antenneneffekt kommt es bei der Beschichtung von Zerspanungswerkzeugen zu vergrößerten Schneidkantenradien. Um den Verschleißschutz der Beschichtungen zu nutzen und gleichzeitig eine scharfe Schneidkante zu erhalten wurde das Verfahren des Laserschärfens entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht