'

Navigation

Suchergebnisse

  • Bild_1: „Dehnungsmessender Sensor als Endlosfaser auf Spule“ Quelle: TITK e.V.

    Projekt

    Hochflexible dehnungsmessende Sensorfaser

    Im geplanten Vorhaben stand die Entwicklung hochflexibler Polymerfasern, welche einerseits dauerhaft mechanischen Belastungen bis zu einer Dehnung von e = 100 Prozent ausgesetzt werden können und mit denen man andererseits in der Lage ist, die dabei vonstattengehende Dehnung piezoresistiv zu messen.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Querschnittsaufnahmen von im Luftspalt erhaltenen Fasern von links nach rechts mit verschiedenen Prozentanteilen DMSO im Spinnbad

    Projekt

    DMSO-Luftspaltspinnen von PAN-Fasern

    Durch die Weiterentwicklung eines industrietauglichen Luftspaltspinnens für handelsübliche PAN-Polymere können die Herstellungskosten von PAN-Fasern, vor allem durch Einsparung von Energie, erheblich gesenkt werden.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Polyaktid-Vlies mit 20 Ma% Ampicillin (links); REM-Aufnahme der Polylaktid/Ampicillin-Fasern (rechts)

    Projekt

    Wirkstofffreisetzende elektrogesponnene Vliese

    Im Rahmen des Forschungsprojektes wurden Wirkstoffvliese entwickelt, aus denen niedermolekulare Wirkstoffe direkt am Wirkort freigesetzt werden.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Mechanismus der Kristallisation von Polypropylen ohne und mit Nukleierung © Milliken & Company

    Projekt

    Erhöhung der Prozesseffizienz bei Spinnvliesstoffen

    Ziel des Projekts war die Entwicklung von neuartigen Mono- und Biko-Spinnvliesstoffen in Kern-/ Mantel-Konfiguration. Mit den neu entwickelten Mono- und Bikomponenten-Materialien konnten sowohl die Spinnstabilität von Spinnvliesstoffen als auch die Festigkeit und Weichheit verbessert werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Gesamtansicht des Versuchsstandes

    Projekt

    Herstellung superweicher Garne

    Eine effektive Produktion superweicher, qualitativ hochwertiger Garne ist auf konventionellen Ringspinnmaschinen praktisch nicht mehr möglich. Durch das am Cetex Institut entwickelte Verfahren können derartige Garne ohne Qualitätseinbußen in einer sehr hohen Produktivität hergestellt werden.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • links: Kalibrierkurve der Hochfrequenz-Sonde rechts: Bahnfühler mit Luftpolster aus Trockenluft

    Projekt

    Bestimmung der Materialfeuchte an bewegten Textil- und Vliesstoffbahnen

    Im Rahmen des Forschungsprojekts wurde ein Messsystem entwickelt, das aufgrund seiner erweiterten Nutzbarkeit vom Hochfeuchte- bis zum Restfeuchtebereich an allen Nassausrüstungsanlagen für vorzugsweise schnell bewegte Textil-, Vliesstoff- und Papierbahnen eingesetzt werden kann.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • REM Aufnahme Filamente mit Kern-Mantel-Struktur

    Projekt

    Optimierung der Filtrationseigenschaften von Spinnvliesstoffen

    Durch Variation der Prozessparameter und durch Einsatz verschiedener Technologiekombinationen bei der Vliesstoffherstellung wird die Filtrationseigenschaften von Spinnvliesstoffen optimiert.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht