'

Navigation

Suchergebnisse

  • Abbildung 1: Auf einer magnetisch funktionalisierten Beschichtung (20 Prozent Magnetpartikel-Füllgrad; 67 g/m² Beschichtungsauftrag) geschriebene Daten in analoger Form. © Patrick Reinhardt, Sächsisches Textilforschungsinstitut e.V.

    Projekt

    Digitale magnetische Speicherschichten zur Produktmarkierung

    Die Kennzeichnung textiler Produkte wie Bekleidung, erfolgt durch die Verwendung von Etiketten. Durch die funktionelle Erweiterung textiler Etiketten in Form einer applizierten magnetischen Speicherschicht können zusätzliche Informationen und Sicherheitsmerkmale versteckt hinterlegt werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • A: 3D-Druck auf einen Grundkörper, B: Auf dreidimensional vorliegendem Rundgestrick aufgedruckte Vollfläche, C: Gedruckte Voronoi-Verstärkungsstrukturen, D: Bedrucktes Rundgestrick auf 3D-gedrucktem Grundkörper in Form einer Hand

    Projekt

    FLM-3DKNIT

    Es wurde eine Technologie entwickelt, mit der konfektionierte, bereits dreidimensional aufgespannte Gestricke mittels Fused Layer Modeling bedruckt werden können. Mit der entwickelten Technologie wird es nun erstmals möglich sein, komplexe dreidimensionale Oberflächen digital zu bearbeiten.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Demonstratoren explosionsfester textiler Behälter

    Projekt

    KONTEX - Konfektionieren explosionsfester textiler Behälter

    Die konfektionstechnischen Möglichkeiten einer industriellen Fertigung explosionsfester textiler Behälter wurden untersucht. Neben der Zusammenstellung von Materialkomponenten und technischen Ausrüstungen für die Fertigung erfolgte die Dokumentation der technologischen Abläufe der Konfektionierung.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • In Form gebracht – Vliesstoff mit funktionaler Polfadenstruktur

    Projekt

    Vliesstoffe mit funktionaler Polfadenstruktur

    Ziel der FuE-Arbeit war die Applikation des Vlies-Nähwirkverfahrens Maliwatt auf die Belange moderner und funktionaler Reinigungstextilien mit dem Ziel, ausgewählte Vertreter dieser Produktsparte bei gleichen oder besseren Eigenschaften kosteneffektiver herstellen zu können.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Applikation von carbonnanomaterialhaltiger Dispersion mittels Reverse-Roll-Coater

    Projekt

    Porendesign – Vliesstoffe mit einer definierten Porenstruktur

    Im Rahmen des Projektes sollten Vliesstoffprodukte so verändert werden, dass Stoff- oder Ladungstransportvorgänge gezielt beeinflusst werden können. Die Ergebnisse der Untersuchungen wurden in Handlungsempfehlungen zur Erzielung einer definierten Porenstruktur in Vliesstoffen zusammengefasst.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Cellulosefaser nach Lyocellprozess mit eingebundener Aktivkohle

    Projekt

    Leistungsfähige textilverarbeitbare Cellulose-Adsorberfasern

    Gegenstand des Forschungs- und Entwicklungsprojekts war die Anpassung der Lyocelltechnologie an Additive mit hohem Adsorptionsvermögen für neue Lösungen auf dem Gebiet der Filtertechnik und Schutztextilien.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Mikroskop-Aufnahme V75/14 2Vn mit Längs- und V80/14 2Vn mit Querschablone wasserstrahlverfestigter Fasvliesstoff

    Projekt

    Neue Mikrostrukturschablonen für den Spunlace-Prozess

    Gegenstand des Forschungsprojekts war die Entwicklung neuer Mikrostrukturtrommeln für die Wasserstrahlverfestigung, die das MD/CD (machine direction/cross direction) Festigkeits-Dehnungsverhältnis von Faservliesstoffen beeinflussen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Dämmplatte aus Hanfschäben mit Putzsystem

    Projekt

    PlantAirMat – Ganzheitliche Verwertung von Pflanzenfasern zu Vliesstoffen

    Im Ergebnis des Forschungsvorhabens liegen drei spezielle, maschinentechnisch umsetzbare Technologiekonzepte vor, die erstmals die ganzheitliche und nahezu abfallfreie Verwertung von Pflanzenstängeln realisierbar machen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Teststand (Laboraufbau, Teilansicht), © STFI e. V.

    Projekt

    Standardisierungsfähiges Prüfverfahren zur Bewertung der Reibungselektrizität

    Das Ziel des Forschungsprojekts bestand in der Entwicklung eines standardisierungsfähigen Prüfverfahrens zur Bewertung der Reibungselektrizität und damit der triboelektrischen Aufladbarkeit textiler, polymerer und anderer dünner Flächenmaterialien.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Abweichungen gemessener und simulierter Werte für Höchstzugkraft eines Vliesstoffes, © STFI e. V.

    Projekt

    Verbesserung der Eigenschaften von Spinnvliesstoffen

    Ziel des Projekts war die Verbesserung der Eigenschaften von Spinnvliesstoffen geringer Flächenmasse durch Optimierung der Prozesseinstellungen. Die entwickelte Methodik ermöglicht es, komplexe Herstellungsprozesse hinsichtlich ihres Optimierungspotentials zu untersuchen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht