'

Navigation

Suchergebnisse

  • Datenträger, hergestellt im TFP-Verfahren

    Projekt

    Entwicklung textiler Carbonfaser-Datenträger für die Speicherung und induktive/kapazitive Auslese (CF-Datenträger)

    Ziel dieses Projekts war es, die elektrische Leitfähigkeit der Carbonfasern in Textilstrukturen und Laminaten zur fremdstofffreien Datenspeicherung unter induktiven beziehungsweise kapazitiven Auslese nutzbar zu machen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Belichtungstest auf Trägermaterialien mit unterschiedlicher Hintergrundfarbe

    Projekt

    UV-Laserbelichtung

    Innerhalb des Vorhabens wurde die Belichtung von vorbehandeltem Textil mittels UV-Laserstrahlung sowie ein Verfahren zur digital örtlichen Färbung von Textiloberflächenbereichen untersucht. Ein weiteres Ziel war es, die Entwicklung der lichtempfindlichen Beschichtung des Textils weiterzuentwickeln.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Lösung für kundenindividuelle Rundgestricke mit dem Abakus-Modell

    Projekt

    Assistenz basierte Entwicklung kundenindividueller Großrundgestricke – ABAKUS

    Mit ABAKUS wurde ein assistierendes Werkzeug zur kundenindividuellen Herstellung von Rundgestricken entwickelt. Qualitative Kundenanforderungen, z.B. zur Haptik oder Optik, können im Dialog erfasst und in passende Textileigenschaften und Produktionseinstellungen übersetzt werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Neuartige textile Oberflächen hergestellt von der Ideal Automotive Oelsnitz GmbH © STFI e.V.

    Projekt

    Textile Oberflächen mit verbesserter Reinigungsfähigkeit und optimiertem Abriebverhalten

    Durch neue Material- und Veredlungskonzepte wurden neuartige textile Oberflächen mit geringem Anschmutzverhalten, verbesserter Abreinigungsfähigkeit und optimiertem Abriebverhalten entwickelt und so eine alternative Vision zum textilreduzierten Automobilinterieur geschaffen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Projektdemonstratoren Kniebandage mit Patellaring, zu sehen bei A und B. Schienbeinschoner bei C. © STFI e.V.

    Projekt

    3D-Druck mit UV-vernetzbaren Systemen für Bandagen

    Es wurde eine neuartige Verfahrenskombination aus Dispenser 3D Druck und UV LED Vernetzung für die digitale partielle Funktionalisierung von Textilien entwickelt. Damit ließen sich individuell angepasste Kniebandagen und Schienbeinschoner herstellen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Entwicklungsplatz

    Projekt

    Entlademodul zur Vermeidung von Zündgefahren ungeerdeter Personen in entflammbaren und explosionsgefährdeten Bereichen

    Personen können sich ungeerdet stark elektrostatisch aufladen und in explosionsgefährdeten Bereichen eine Zündquelle darstellen. Im Vorhaben wurden ein Verfahren und eine gerätetechnische Umsetzung entwickelt, mit denen eine Personenaufladung auch unter ungeerdeten Bedingungen reduziert werden kann.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Prüfversuchsstand für die Tieftemperatur-Dauerbiegeprüfung von Faserseilen mit Faserseilprobe, Prüfseilscheibe (unten), Antriebsseilscheibe (oben) und der temperierbaren Prüfkammer.

    Projekt

    Tieftemperatur-Dauerbiegeprüfung von Faserseilen

    Zielstellungen des Projektes waren die Entwicklung eines neuartigen Prüfverfahrens und die Realisierung eines entsprechenden Prüfstandkonzeptes für die Dauerbiegeprüfung von Seilen unter definiert einstellbaren Prüftemperaturen in einem Bereich von -30°C bis 20°C.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Gleichmäßige Erwärmung eines Heizgewebes auf Basis von Polyamid ©TITK e.V.

    Projekt

    PTC-Garne mit erhöhten Dauergebrauchstemperaturen und gesteigerten Anwendungseigenschaften

    Ziel war die Generierung von leitfähigen Mono-, Multi- und Bikomponentenfilamenten für Heiztextilien, die eine inhärente Sicherheits- bzw. Regelfunktion aufweisen. Diese wird durch das PTC-Verhalten der Fäden gewährleistet, die einen Anstieg des elektr. Widerstands bei erhöhter Temperatur bewirkt.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • Querschnittsaufnahmen von im Luftspalt erhaltenen Fasern von links nach rechts mit verschiedenen Prozentanteilen DMSO im Spinnbad

    Projekt

    DMSO-Luftspaltspinnen von PAN-Fasern

    Durch die Weiterentwicklung eines industrietauglichen Luftspaltspinnens für handelsübliche PAN-Polymere können die Herstellungskosten von PAN-Fasern, vor allem durch Einsparung von Energie, erheblich gesenkt werden.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht
  • aminogruppenfunktionalisierte Cellulosestapelfasern

    Projekt

    Homogene Flammfestfasern

    Die physikal. Anbindung von Polyaminen an Cellulosefasern erlaubt es, eine Vielzahl von solchen Substanzen waschfest zu immobilisieren, welche ohne chem. Aktivierung keine Bindung eingehen würden. Mittels Metallionen wird selbst in geringen Mengen der Faser eine hohe Flammfestigkeit verliehen.

    Forschungseinrichtung: Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. – TITK
    Öffnet Einzelsicht