'

Navigation

Suchergebnisse

  • Tablettaufnahme mit Magnetgreifern

    Projekt

    QuaTex: Automatisiertes System zum Handling und zur Qualitätskontrolle fragiler Kleinstbauteile aus Vlies

    Das automatisierte Verfahren zum Handling und zur Qualitätskontrolle kleiner und kleinster Bauteile aus Vlies ersetzt monotone Handarbeit, senkt die Fehlerquote und führt zu einer spürbaren Zeitersparnis.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Datenträger, hergestellt im TFP-Verfahren

    Projekt

    Entwicklung textiler Carbonfaser-Datenträger für die Speicherung und induktive/kapazitive Auslese (CF-Datenträger)

    Ziel dieses Projekts war es, die elektrische Leitfähigkeit der Carbonfasern in Textilstrukturen und Laminaten zur fremdstofffreien Datenspeicherung unter induktiven beziehungsweise kapazitiven Auslese nutzbar zu machen.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Aufbau der Spinnvliesanlage Reicofil 4.5 im STFI .e.V.

    Projekt

    Leistungsfähigere Meltblownvliesstoffe

    Die Forschungsergebnisse bilden eine Grundlage für die Weiterentwicklung und Qualitätsverbesserung von Filtermedien und Barrieremedien für verschiedene Einsätze.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Tissue Softness Analyzer, Firma emtec Electronic GmbH, Leipzig

    Projekt

    Evaluierungspanel Weichheit für nicht gewebte Textilien

    Die Weichheit ermöglichte bisher keine zufriedenstellende, objektive Beurteilung des Warengriffs, ist jedoch wichtig in der Qualitätssicherung. Diese Aufgabe ist komplex, weshalb es bis heute keine standardisierte Bewertungsmethode für die Beurteilung gibt. Die Tissue Softness Analyze Messung hilft.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Rotiernde Fadenzuführung in der Seitenansicht © Stfi e.V.

    Projekt

    Rotierende, bedarfsgerechte Fadenzuführung für RR-Multiaxialkettenwirkmaschinen

    Ziel war die Entwicklung einer rotierenden Fadenzuführung, die mit einem maschengerechten Diagonalleger multiaxiale Verstärkungstextilstrukturen auf Wirkmaschinen fertigen kann. Es können komplexere Musterungen oder die Verarbeitung von sensiblem Fadenmaterial abgebildet werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Stricksysteme einer Großrundstrickmaschine, © Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V.

    Projekt

    Modellierung von Großrundstrickmaschinen

    Der Einfluss der Maschineneinstellungen von Großrundstrickmaschinen auf Gestrickeigenschaften wurde mathematisch modelliert, um die optimalen Maschineneinstellungen finden zu können.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Musterstruktur (gestreckt) in der Wirkmaschine

    Projekt

    Abstandsgewirke aus Basalt und Glas zur Betonverstärkung

    Durch eine Anpassung der Rechts-Rechts-Rascheltechnik an die zu verarbeitenden Fadenmaterialien entstehen gut mit Betonmatrix durchdringbare Gitterstrukturen in Form von Abstandsgewirken aus Glas- oder Basaltfasern. Sie bilden die Basis für leichte, hoch belastbare Betonkonstruktionen.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Demonstrator eines technischen Klebebandes auf Faservliesstoffbasis für die Umwicklung von Kabelbäumen

    Projekt

    Nähgewirke für HotMelt-Beschichtung

    Im Projekt wurden neuartige Trägermaterialien auf Vliesstoffbasis für technische Klebebänder entwickelt. Durch Faservliesstoffe anstelle von Spinnvliesstoffklebebändern, konnten viele Vorteile, wie bessere Drapierbarkeit, geringeres Flagging und Ersparnis bei den Materialkosten, generiert werden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Umsetzung eines Systems zur Überwachung der Nadelverschiebung (Überwachungssystem)

    Projekt

    Modellierung von Kettenwirkmaschinen

    Gegenstand des Forschungspojekts ist die Modellierung der thermisch bedingten Längenausdehnung der Wirkwerkzeugbarren bei Kettenwirkmaschinen zur Reduktion langer Aufwärmzeiten und zur Energieeinsparung.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Sticken einer RFID-Transponder-Antenne auf einen elastischen Stickgrund, welcher selektiv mittels 3D-Druck ertüchtigt wurde.

    Projekt

    Smart-Print-Embroidery

    Gegenstand des Forschungsprojektes war die Entwicklung einer Technologie zur Zusammenführung der Stick- und der 3D-Drucktechnologie. Es wurden zwei Versuchsstände realisiert auf denen die Grundlagen der Technologiekombination entwickelt und die Verfahrensparameter aufeinander abgestimmt wurden.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht