'

Navigation

Suchergebnisse

  • SnO-Schichten auf Edelstahlsubstraten © Dr. A. Pfuch, Innovent e.V.

    Projekt

    Atmosphärische Plasmaschichten für gassensitive und katalytische Anwendungen

    Durch die Weiterentwicklung der atmosphärischen Plasmatechnik können Dünnschichtsysteme auf Basis von Zinnoxid und Titanoxid nunmehr auch unter Normaldruckbedingungen hergestellt werden. Einsatzgebiete ergeben sich dadurch im Bereich sensorischer oder katalytischer Anwendungen.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Bild 1: Reflexionssensor für die präzise Landwirtschaft im Einsatz, © GMBU e.V. Jena

    Projekt

    Aktiver Reflexionssensor für die präzise Landwirtschaft

    Durch einen neuartigen nichtinvasiven, opt. Sensor, der das Reflexionsspektrum von Pflanzenblättern im sichtbaren und nahinfraroten Spektralbereich berührungslos vermisst, können Aussagen über den Nährstoffversorgungs-, Gesundheitszustand u.a. gesagt werden, um damit eine Optimierung zu erreichen.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft zur Förderung von Medizin-, Bio- und Umwelt-Technologien e. V. (GMBU)
    Öffnet Einzelsicht
  • Untersuchung der Filtrationsleistung und lufthygienische Messung an zwei in Berlin aufgestellten und mit Moos bestückten Außenluftfiltern der Green City Solution GmbH, © Dipl.-Ing. Ralf Heidenreich – ILK Dresden gemeinnützige GmbH

    Projekt

    Entwicklung eines Prüfverfahrens zur Klassifizierung von Außenluftfiltern

    Durch die speziell entwickelte Prüfmethodik für biologisch aktive Außenluftfilter wird Prüfinstitutionen und Herstellern von derartigen Filteranlagen eine Handlungsvorschrift bereitgestellt, welche es ermöglicht, die Leistungsparameter solcher Anlagen reproduzierbar zu bestimmen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Halbleitersensoren und Feldformungselektroden, eingebettet in die Detektionskammer der Bodensonde - © CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

    Projekt

    Bodensonde für die Messung der Radonkonzentration in der Bodenluft

    Die entwickelte Bodensonde misst die Radonkonzentration dank hochauflösender Halbleitersensoren und integrierten Vorverstärkern mit hoher Auflösung. Um Störeinflüsse durch Luftfeuchte zu unterbinden, wurde ein Heiz-, Trocknungs- und Pumpsystem entwickelt und integriert.

    Forschungseinrichtung: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Hygiene-Monitoring Sensors in Betrieb an einer verunreinigten, lebensmitteltechnischen Anlage (Fluoreszenz).

    Projekt

    Hygiene-Monitoring-Sensor

    Zielstellung war es, ein Verfahren zu etablieren und zu nutzen, welches den direkten Nachweis und die Quantifizierung von pathogenen Mikroorganismen auf verschiedenen Oberflächen wie zum Beispiel Edelstahl, Aluminium, Teflon und Polyvinylchlorid ermöglicht.

    Forschungseinrichtung: Optotransmitter-Umweltschutz-Technologie e. V. – OUT
    Öffnet Einzelsicht
  • Vollintegrierter optoelektronischer Licht Detektor mit Mehrbereichs-Bandbreite, © Optotransmitter-Umweltschutz-Technologie e. V. – OUT

    Projekt

    Vollintegrierter optoelektronischer Licht Detektor mit Mehrbereichs-Bandbreite

    Es sollen monolithische Silizium-Photodioden mit optimierten Verstärkern entwickelt und in ein Multi-Chip-Modul integriert werden. Die Bandbreiten sollen ohne Gleichsignalunterdrückung 0 Hertz (Hz) bis 200 Kilohertz (kHz) betragen, die Grenzempfindlichkeiten wenige Femtowatt (fW) bis Milliwatt (mW).

    Forschungseinrichtung: Optotransmitter-Umweltschutz-Technologie e. V. – OUT
    Öffnet Einzelsicht
  • Automatische Extraktion von Kerninformationen (Beispiel: Archiv zu Wildtiersichtungen), © GFaI 2019

    Projekt

    Automatisierte, zielgerichtete Datenaufbereitung in Citizen-Science-Projekten

    Gegenstandt des Projektes war es, Verfahren zu entwickeln, mit deren Hilfe heterogenes Beobachtungsmaterial, wie es von Teilnehmern von Großprojekten der bundesweiten Bewegung „Bürgerwissenschaften“ geliefert wird, mit hohem Automatisierungsgrad auszuwerten und aufzubereiten.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Fruchtkörper des Echten Hausschwamms, © IHD Dresden

    Projekt

    Nachweis des Echten Hausschwamms

    Das Nachweisverfahren des Echten Hausschwamms auf Basis neuer molekularer Marker ermöglicht eine standardisierte Auswertung und die Implementierung eines Vitalitätstests.

    Forschungseinrichtung: Institut für Holztechnologie Dresden gemeinnützige GmbH – IHD
    Öffnet Einzelsicht