'

Navigation

Suchergebnisse

  • Neu entwickeltes keramisches Filtermaterial vor (links) und nach (rechts) dem Brennvorgang

    Projekt

    Entwicklung innovativer, poröser Filtermaterialien zur Entfernung von Mikroplastikpartikeln aus dem Wasserkreislauf

    Durch ein neues keramisches Filtermaterial können Mikroplastikpartikel effektiv aus dem Wasserkreislauf entfernt werden. Die Filterkeramik zeichnet sich durch hohe Rückhalteleistungen und Aufnahmekapazität bei gleichzeitig geringem Druckverlust aus, wodurch ein kostengünstiger Einsatz möglich ist.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft zur Förderung der naturwissenschaftlich-technischen Forschung in Berlin-Adlershof e. V. – GNF
    Öffnet Einzelsicht
  • Bild 1: Reflexionssensor für die präzise Landwirtschaft im Einsatz, © GMBU e.V. Jena

    Projekt

    Aktiver Reflexionssensor für die präzise Landwirtschaft

    Durch einen neuartigen nichtinvasiven, opt. Sensor, der das Reflexionsspektrum von Pflanzenblättern im sichtbaren und nahinfraroten Spektralbereich berührungslos vermisst, können Aussagen über den Nährstoffversorgungs-, Gesundheitszustand u.a. gesagt werden, um damit eine Optimierung zu erreichen.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft zur Förderung von Medizin-, Bio- und Umwelt-Technologien e. V. (GMBU)
    Öffnet Einzelsicht
  • Folienherstellung mittels Runddüse am Doppelschneckenextruder, © Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte e. V. (A.S.P.)

    Projekt

    Material- und Verfahrensentwicklung für die industrielle Herstellung einer essbaren und vegetarischen Folienhülle

    Durch die Zusammenführung von Polysacchariden und Proteinen können mittels Heißextrusion essbare Folien hergestellt werden, die zum Beispiel zur Umhüllung von fleischfreien Wurstalternativen zum Einsatz kommen. Diese Folien können genau wie konventionelle Därme (Natur, Kollagen) verwendet werden.

    Forschungseinrichtung: Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte e. V. (A.S.P.)
    Öffnet Einzelsicht
  • Sublimation von Kohlenstoffdioxid Trockeneis zur Tieftemperaturkühlung, © ILK Dresden

    Projekt

    Sublimations-Wärmeübertrager zur Tieftemperaturkühlung

    Es konnte ein neuartiger Sublimations-Wärmeübertrager mit einem umweltfreundlichen CO2 Kältemittel hergestellt werden, welcher zur Kälteerzeugung unter -50 Grad Celsius dient. Eine Sublimation war erforderlich, da die Kälteerzeugung unterhalb des Tripelpunktes vom CO2 stattfindet.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Pelletkessel (Quelle: pellematic)

    Projekt

    Rauchgasreinigungssystem für Biomasse-Feuerungsanlagen - RaSys

    Die technisch-technologische Zielstellung des Vorhabens ist die Entwicklung und Erprobung eines neuen innovativen weitestgehend hilfsenergie- und hilfsstofffreien Rauchgasreinigungssystems für kleine und mittlere Biomasse-Feuerungsanlagen unter Einsatz zellularer Metalle.

    Forschungseinrichtung: Institut Strukturleichtbau und Eniergieeffizient gGmbH – ISE
    Öffnet Einzelsicht
  • Kontinuierliche Versuchsanlage zur Elimination von Röntgenkontrastmitteln (Quelle: DBI)

    Projekt

    Biologische Röntgenkontrastmittelentfernung (BioX)

    Ziel des FuE-Vorhabens „BioX“ war die Entwicklung eines Verfahrens zur Entfernung von iodierten Röntgenkontrastmitteln aus Abwässern durch Koppelung der Adsorptionsleistung von Aktivkohle mit der biologischen Aktivität eines stationären Biofilms (biologischer Aktivkohlefilter).

    Forschungseinrichtung: DBI-Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg
    Öffnet Einzelsicht
  • REM-Aufnahmen: Vliesstoffverbund mit Meltblown (Oberfläche)

    Projekt

    Multifunktionale Verbundvliesstoffe für technische Anwendungen

    Die technologischen Möglichkeiten zur Fertigung von wasserstrahlverfestigten Produkten für technische Anwendungen sind noch nicht ausgereizt. Die Anwender verlangen innovative, immer leistungsfähigere, multifunktionalwirkende und kostengünstige Vliesstoffprodukte.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Malzbasierte Wirkstoffentwicklung

    Projekt

    Bioaktive Malzwirkstoffe für kosmetische Applikationen

    Ziel ist es, das Anwendungspotenzial von Malz und Nebenprodukten der Malzverarbeitung für die Kosmetikbranche zu erschließen. Es werden bioaktive Metabolite aus Malz identifiziert, extrahiert und hinsichtlich einer effizienten Hemmung der Melaninsynthese in der Haut geprüft.

    Forschungseinrichtung: Institut für Lebensmittel- und Umweltforschung e. V. – ILU
    Öffnet Einzelsicht
  • Vliesbildungsanlage im Technikum des STFI, © Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V.

    Projekt

    Vliesstoffbasierte Akustiksysteme

    Durch den Einsatz vollständig biobasierter Ausgangsmaterialien konnten Breitbandabsorber aus Faservliesstoff entwickelt werden, die im Hallraum bei diffusem Schalleinfall von Frequenzen ab 800 Hertz stetig einen Schallabsorptionskoeffizienten von über 0,8 erreichen konnten.

    Forschungseinrichtung: Sächsisches Textilforschungsinstitut e. V. – STFI
    Öffnet Einzelsicht
  • Prüfanlage kombinierte Wasserbad-Hüllenprüfung (Funktionsmuster), © ILK Dresden

    Projekt

    Kombinierte Wasserbad-Hüllen-Dichtheitsprüfung

    Durch eine Kombination von Wasserbad- und Hüllen-Dichtheitsprüfung ergibt sich ein innovatives Verfahren mit signifikanten Vorteilen gegenüber den Einzelverfahren. Es wird eine Leckagenachweisempfindlichkeit von 5 g/a bei minimaler Akkumulationszeit und geringerem Aufwand für den Werker erreicht.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht