'

Navigation

Suchergebnisse

  • Anlage zur Testung der Kartuschen

    Projekt

    Entwicklung einer mit elektrischer Energie regenerierbaren Adsorberkartusche

    Diese im Rahmen des Vorhabens entwickelte Kartusche inkl. der Technologie ermöglicht eine zentrale und/oder dezentrale Reinigung von Abgas- bzw. Abluftströmen und kann für spezielle Aufgaben und Prozesse der Kunden zugeschnitten werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Nichtklassische Chemie e. V. – INC
    Öffnet Einzelsicht
  • Mittels Laserschärfen bearbeitete CVD-beschichtete Wendeschneidplatte

    Projekt

    Laserschärfen von PVD-, CVD- und diamantbeschichteten Zerspanungswerkzeugen

    Durch den Antenneneffekt kommt es bei der Beschichtung von Zerspanungswerkzeugen zu vergrößerten Schneidkantenradien. Um den Verschleißschutz der Beschichtungen zu nutzen und gleichzeitig eine scharfe Schneidkante zu erhalten wurde das Verfahren des Laserschärfens entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Prototyp zum 3D-Rollieren im Bearbeitungsprozess, © GFE Schmalkalden e.V.

    Projekt

    Neuartiges Werkzeugsystem zum 3D-Rollieren unter Nutzung der Fräskinematik

    Durch das neu entwickelte 3D-Rollierwerkzeug wurde das bekannte Verfahren des Rollierens auf den Bereich komplexerer Geometrien erweitert. Dadurch können manuelle Verfahren der Oberflächenbehandlung, insbesondere das Polieren reduziert bzw. vollständig ersetzt werden.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Simulation der Spanbildung bzw. plastische Verformung beim Bohren inklusive Wendeschneidplatte mit Spanleitstufe

    Projekt

    Keramikwerkzeuge auf Basis innovativer Laserbearbeitungstechnologien

    Im Rahmen des Projekts wurden Spanleitgeometrien für Keramikwendeschneidplatten entwickelt und in Zerspanungsuntersuchungen getestet. Für die Herstellung der Spanleitgeometrien mittels Laser wurden die entsprechenden Technologieparameter entwickelt.

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht
  • Vom Labor über die Pilotanlage in den technischen Maßstab

    Projekt

    Methode zur Charakterisierung hochsiedender Kohlenwasserstofffraktionen

    Diese im Rahmen des Vorhabens entwickelte Methode zur Charakterisierung von Vakuumrückständen aus der destillativen Aufarbeitung von Erdöl erlaubt eine Vorhersage des Extraktionsprozesses mit Flüssiggasen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Nichtklassische Chemie e. V. – INC
    Öffnet Einzelsicht
  • Flüssigeisspeicheranlage an der Westsächsischen Hochschule Zwickau

    Projekt

    Verfahrensoptimierter Direktverdampfer zur Vakuumeiserzeugung

    Mit Projektabschluss liegen Entwicklungsergebnisse für Direktverdampfer zur Flüssigeiserzeugung vor, die es möglich machen, Flüssigeisspeicheranlagen unterschiedlicher Leistungsgrößen zu bauen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Kreislaufwirtschaft – Value chain

    Projekt

    Methode zur Bestimmung des papiertechnologischen Gebrauchswertes von Altpapier

    Im Rahmen des Projektes wurde ein Verfahren zur Prognose des papiertechnologischen Gebrauchswertes von Altpapierqualitäten entwickelt. Diese Methode wird als „Gebrauchswertrechner“ bezeichnet und kann in Beratungsleistungen eingesetzt werden.

    Forschungseinrichtung: Papiertechnische Stiftung (PTS)
    Öffnet Einzelsicht
  • Aufbau Speckletrecking ; Balazs Horvath

    Projekt

    Optischer Topographiekorrelator

    Im Projekt wurden Messstrategien entwickelt, um schnelle Deflexions- und Specklekorrelationsmessungen durchzuführen. Dabei verdient das Speckle-Trecking-Verfahren besondere Aufmerksamkeit, da hiermit die Entwicklung handgeführter Streulicht-Sensoren zur Beurteilung großer Bauteile möglich wird.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Magnetooptisches Bild eines 400 µm großen Permalloyelements auf einer Granatschicht im in-plane Magnetfeld (20 mT); Bildurheber: Benjamin Wenzel, INNOVENT e.V. Technologieentwicklung Jena; Bildrechteinhaber: Benjamin Wenzel, INNOVENT e.V. Tech

    Projekt

    Prüfmethode zur Darstellung von magnetischen Streufeldern (MAGIA)

    Gegenstand des Projektes war die Entwicklung von MAGIA, ein Verfahren zur Darstellung von magnetischen Streufeldern. Aufgrund der hohen Auswertegeschwindigkeit und der Größe der Sensorfläche könnten bisher verwendete scannende Verfahren durch diese neue Technologie abgelöst werden.

    Forschungseinrichtung: INNOVENT e. V. Technologieentwicklung
    Öffnet Einzelsicht
  • Komplexe Ausbaustufe des dynamischen Belastungsprüfstandes zur automatisierten

    Projekt

    Dynamische Grenzbelastungsprüfung von Werkzeug-Spanntechnik-Systemen

    Um das gestiegene Potenzial an maximal umsetzbarer Zerspanungsarbeit, das durch die Verfahren der Hochleistungs- und Hochgeschwindigkeitszerspanung gegeben ist, auch uneingeschränkt am Werkstück umsetzen zu können, werden leistungsfähige …

    Forschungseinrichtung: Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung Schmalkalden e. V. – GFE
    Öffnet Einzelsicht