'

Navigation

Forschungseinrichtung

CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

Einleitung

Eigendarstellung

Logo: CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH
CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

Die CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH ist eine im Jahr 1993 gegründete gemeinnützige, wirtschaftsnahe Forschungseinrichtung. Schwerpunkt ist die Entwicklung von Silizium-Technologien für hochwertige Mikrosensoren und Sensorsysteme sowie Siliziumdetektoren. Technische Eigenschaften wie Zuverlässigkeit, Langzeitstabilität und hohe Präzision der Mikrokomponenten begründen die internationale Reputation des Institutes und die Spitzenstellung bei Drucksensoren, Strahlungsdetektoren und mikrooptischen Systemen.
Mit technologischen Spezialitäten wie 3D-Strukturierung, Stapeltechnologien und der beidseitigen Wafer-Prozessierung gehört das CiS Forschungsinstitut zu den Technologieführern in der Branche. Auf den Feldern der optischen, mikromechanischen, piezoresistiven Sensoren sowie Siliziumdetektoren unterstützt das CiS Forschungsinstitut insbesondere kleine und mittlere Unternehmen bei der Entwicklung neuer innovativer Produkte. Schwerpunkte liegen u. a. in der Entwicklung von hochstabilen Drucksensorkomponenten für Gerätehersteller in der Prozessautomation oder speziellen Aufbau- und Verbindungstechniken für optische Sensoren, beispielsweise UV-LEDs. Weiterhin werden Strahlungsdetektoren für Großforschungseinrichtungen in der Hochenergiephysik wie das CERN entwickelt und hergestellt.
Aufbauend auf einer mehr als 25jährigen „Competence in Silicon“ reicht die Expertise von der angewandten Forschung über die kundenspezifische Entwicklung bis zur Kleinserienfertigung von kundenspezifischen Mikrokomponenten. Das CiS Forschungsinstitut verfügt ebenso über die Gesamtheit der technologischen Teilschritte für die Mikromontage von mikroelektronischen Komponenten und mikrosystemtechnischen Sensormodulen sowie Spezialtechnologien für kundenspezifische Entwicklungen.
Dieses Know-how befähigt das CiS Forschungsinstitut, als zentrales Bindeglied zwischen Halbleitertechnologien und Anwendungsfeldern zu agieren und damit den Transfer von Wissenschaft in die Wirtschaft zu gestalten. Fast die Hälfte der Leistungen erbringen die Erfurter Wissenschaftler und Ingenieure für Thüringer KMU – quasi als ausgelagerte F&E-Abteilung. Durch die externe Beauftragung von Entwicklungsleistungen ohne eigenes Invest in Manpower oder Anlagen stärken diese KMU damit ihre Wettbewerbsfähigkeit auf den globalen Märkten. Auch langfristige, strategische Partnerschaften mit international agierenden Unternehmen bilden den Schlüssel des Erfolgs der im Erfurter Südosten beheimateten Forschungseinrichtung.
Seit 2002 hat das CiS Forschungsinstitut im Erfurter Südosten eine Immobilie mit hochwertig ausgestatteten Laborräumen, Reinräumen sowie Büro- und Kommunikationsräumen bezogen.
Im Auftrag und mit Förderung durch Ministerien und Behörden der EU, des Bundes und der Länder werden geförderte, zukunftsrelevante Forschungsprojekte durchgeführt, die zu Innovationen im öffentlichen Nachfragebereich und in der Wirtschaft beitragen. Damit werden die Voraussetzungen geschaffen, Innovationen im privaten und öffentlichen Sektor voranzutreiben. Unsere Forschungsarbeiten zielen auf eine zeitnahe und diskriminierungsfreie Verwertung der Ergebnisse. Gewinne werden ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwendet. Alle Einnahmen kommen so grundsätzlich der Forschung und Entwicklung zugute.
Das CiS Forschungsinstitut ist ein An-Institut der TU Ilmenau und unterstützt die Ausbildung und den Transfer von Ergebnissen der Grundlagenforschung in die industrielle Anwendung. Zertifiziert ist das CiS Forschungsinstitut nach DIN EN ISO 9001:2015, Gesellschafter des Instituts ist der CiS e.V.

  • Forschungsgebiet: 103 Physik, Astronomie
  • Spezialisierungen: 103009 Festkörperphysik | 103011 Halbleiterphysik | 103021 Optik | 103030 Strahlenphysik | 103040 Photonik | 103042 Elektronenmikroskopie
  • Forschungsgebiet: 202 Elektrotechnik, Elektronik, Informationstechnik
  • Spezialisierungen: 2020 Allgemein | 202018 Halbleiterelektronik | 202028 Mikroelektronik | 202036 Sensorik
  • Forschungsgebiet: 206 Medizintechnik
  • Spezialisierungen: 2060 Allgemein
  • Forschungsgebiet: 210 Nanotechnologie
  • Spezialisierungen: 210006 Nanotechnologie

Kontakt

CiS Forschungsinstitut für Mikrosensorik GmbH

Prof. Dr. Thomas Ortlepp
Thomas Brock

Konrad-Zuse-Straße 14

99099 Erfurt

0361 6631410

0361 6631413

www.cismst.de

Forschungseinrichtungen im Bereich 103 Physik, Astronomie

Weitere anzeigen