'

Navigation

Suchergebnisse

  • Schematische Darstellung der gegenphasigen, pulsartigen Anregung von Feed und Permeat, © Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.

    Projekt

    Gegenphasige Resonanzpulsfiltration von Industrieabwasser

    Die Leistungsfähigkeit von Membranfiltrationsprozessen wird durch das Fouling, die Ausbildung von Deckschichten auf der Membranoberfläche, limitiert. Neuartige Ansätze zur hydraulischen Konditionierung des Feeds wie die Resonanzpulsfiltration bieten zusätzlich die Möglichkeit, Fouling zu reduzieren.

    Forschungseinrichtung: Versuchs- und Lehranstalt für Brauerei in Berlin (VLB) e.V.
    Öffnet Einzelsicht
  • Umformwerkzeug der Rucksackhalbschale als CAD-Modell (links), © Technische Universität Chemnitz; Umformwerkzeug nach der Fertigung (rechts), © Cetex Institut gGmbH

    Projekt

    Neuartiger und verschleißfester Rucksack für medizinische Anwendungen (VeRuMed)

    Der neuartige Rucksack für die Notfallmedizin ist nicht nur funktionaler als bestehende Rucksäcke, sondern lässt sich auch effektiver produzieren. Dadurch können die Kosten erheblich gesenkt werden und es wird eine Produktion innerhalb Deutschlands möglich.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  •  Versuchsstand

    Projekt

    Zertifizierbare Verbindungsarten in der Kryotechnik

    Konkrete Schweiß- und Lötverbindungen sowie formschlüssige Verbindungen können zertifizierbar für Anwendungen in der Kryo- und Vakuumtechnik hergestellt werden. Für die Zertifizierung ist eine Schweißverfahrensprüfung nach ISO15614-1 bzw. Lötverfahrensprüfung nach EN13134 durchzuführen.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Projekt

    Apparatur und Verfahren zur Degradationsprüfung (AVeD)

    Die neuartige Prüfapparatur ermöglicht die Prüfung des biologischen Abbauverhaltens resorbierbarer Medizinprodukte, pharmazeutischer Wirkstoffträger und Zellkulturartikel im Labor. Durch eine flexible Anpassung der Prüfbedingungen können verschiedene Applikationsbedingungen nachgebildet werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  •  Autoklav zur Prüfung kompletter Statoren

    Projekt

    Lebensdauerprognose von Hermetikverdichter-Isolationssystemen

    Aus Zeitrafferuntersuchungen zur Teilentladungsbeständigkeit von Drahttwisten in Spezial-Autoklaven in Kältemittel-Öl-Atmosphäre kann die Lebensdauer von Motorwicklungen in Kältemittelverdichtern abgeleitet werden. Die Entwicklung neuer Verdichter kann dadurch verbessert werden.

    Forschungseinrichtung: Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH – ILK Dresden
    Öffnet Einzelsicht
  • Mustereinheit mit Fadenzufuhr ohne Material

    Projekt

    Lastgerechte Materiallegung mittels Nähwirktechnologie (LaMatec)

    Die Technologie zur lastgerechten Materiallegung ermöglicht in Kombination mit der Nähwirktechnologie die kosteneffiziente Herstellung angepasster technischer Textilien. Das reduziert nicht nur die Kosten, sondern schont auch die Ressourcen.

    Forschungseinrichtung: Cetex Institut gGmbH
    Öffnet Einzelsicht
  • Die Nutzung von Teilarrays und eine geschickte Verrechnung der Teilkarten erlaubt die akustische Kartierung mit hohem Bildkontrast (30 dB) und guter Quellauflösung.

    Projekt

    Optimierte Subarrays für akustische Kartierungen (SubArrays)

    Durch mehrfache Auswahl von Mikrofon-Teilmengen (Subarrays) hochkanaliger Arrays und geschickte Verrechnung der akustischen Teilkarten lassen sich Schallquellen hervorheben und Artefakte in akustischen Bildern unterdrücken. Die Dynamik der akustischen Bilder wird so deutlich verbessert.

    Forschungseinrichtung: GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e. V.
    Öffnet Einzelsicht
  • HME-Extrusion von Erbsenproteinisolat unter Einsatz einer O/W-Emulsion zur Erzeugung lamellenartiger Segmente als Basis für einen veganen Fischfiletersatz

    Projekt

    Fischfilet-Ersatzprodukt (FiFi)

    Die Anwendung der High-Moisture-Extrusion ermöglicht es, unter Einsatz von u.a. Leguminosenproteinen und Hydrokolloiden einen veganen Fischfiletersatz herzustellen. Die Produkte haben eine fischtypische Charakteristik, die durch eine typische segmentartige Lamellenstruktur gekennzeichnet ist.

    Forschungseinrichtung: Verein zur Förderung agrar- und stadtökologischer Projekte e. V. (A.S.P.)
    Öffnet Einzelsicht
  • Übersicht auf die Parameter (rechts), die Indikatoretiketten und deren Schichtaufbau (oben) und des Nachweises (unten).

    Projekt

    Fertigung von Funktionsetiketten im Retourengeschäft von Textilien im Onlinehandel

    Dieses Projekt diente dem Zweck Indikatorlabel zu entwickeln, mit welchen zielgerichtet Kleidungsstücke identifiziert werden können, die über eine übermäßig lange Zeit vor der Rücksendung getragen wurden. Damit sollte Händlern ermöglicht werden, Retouren mit gebrauchter Ware zu identifizieren.

    Forschungseinrichtung: Papiertechnische Stiftung (PTS)
    Öffnet Einzelsicht
  • Schema der Faserstoff-Extrusion mit relevanten extruderspezifischen Kenngrößen

    Projekt

    Entwicklung einer Beratungsdienstleistung zur modellunterstützten Auslegung von Extrusionsschnecken für die Faserstoffextrusion

    Die Entwicklung eines Simulationstools zur Faserstoffextrusion in Quellmedien erlaubt es, den Prozess exakt zu modellieren. Dies eröffnet die Möglichkeit ein Herstellungsverfahren zur chemomechanischen Modifizierung lignocelluloser Fasern für die Papier- und Zellstoffproduzenten bereitzustellen.

    Forschungseinrichtung: Papiertechnische Stiftung (PTS)
    Öffnet Einzelsicht